Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hochschwarzwald Lkw-Fahrer ignorieren Schneeketten-Pflicht

Von
Auf der b 317 erfuhren zahlreiche Lkw-Fahrer auf leidliche Weise, dass Verkehrsschilder nicht zu Dekorationszwecken aufgestellt werden. Foto: Polizei

Todtnau/Feldberg - Wegen starker Schneefälle sind am Donnerstagnachmittag auf der B 317 zwischen Todtnau und Feldberg zahlreiche Lkw liegengeblieben. In den meisten Fällen hatten sich die Fahrer nicht an die Schneeketten-Pflicht gehalten.

Während sich in den Tallagen bis Todtnau lediglich vereinzelt Schneefälle zeigten, nahm der Schneefall in den Höhenlagen erheblich zu. Deshalb ignorierte eine Vielzahl von Lkw-Fahrern auch die Beschilderung zur Schneekettenpflicht für die B 317 von Todtnau in Richtung Feldberg. Dabei fuhren sie bei augenscheinlich guten Straßenverhältnissen an den Sperrschildern vorbei.

Der Parkplatz bei Brandenberg, der zum Aufziehen der Schneeketten vorgesehen ist, wurde nicht genutzt. Die Fahrten endeten jedoch im Lkw-Stau am Anstieg zum Feldberg: Zeitweise hingen hier 20 Lkws fest. Es ergaben sich teilweise chaotische und gefährliche Verkehrsverhältnisse, bei denen Autofahrer im Kurvenbereich auf die Gegenfahrspur auswichen, um an den Lkw vorbeizufahren.

Sowohl der Polizeiposten Feldberg und Oberes Wiesental, die Verkehrspolizei, wie auch die Straßenmeistereien waren im mehrstündigen Einsatz und konnten gegen 15 Uhr die Straße wieder freigeben.

Die B 317 musste während des Einsatzes kurzzeitig für sämtliche Lkw gesperrt werden, hierzu wurden sie im Bereich Geschwend zum Wenden aufgefordert.

Es kann laut Polizei von Glück gesprochen werden, dass nur zwei Lkw-Fahrer im Bereich des Landkreises Lörrach in die Leitplanken rutschten und lediglich Sachschaden entstand.

Auch im Nordschwarzwald ging am Donnerstag wegen des starken Schneefalls stellenweise gar nichts mehr.

Unter diesem Link geht's zur Prognose des Deutschen Wetterdienstes (DWD) fürs Wochenende.

Fotostrecke
Artikel bewerten
20
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.