Der vom Landgericht Hechingen verurteilte Mann ist festgenommen worden. Foto: Maier

Vor Urteilsverkündung im "Blutrache-Prozess" verschwunden. Festnahme im Raum Stuttgart.

Hechingen/Stuttgart - Der vor der Urteilsverkündung im Hechinger "Blutrache-Prozess" geflüchtete Angeklagte ist am späten Freitagnachmittag im Raum Stuttgart festgenommen worden.

Kurz vor der Urteilsverkündung hatte der Angeklagte das Gerichtsgebäude verlassen und sich mit unbekanntem Ziel abgesetzt. In Abwesenheit verurteilte ihn das Gericht zu mehr als sechsjährigen Freiheitsstrafe wegen Verabredung zum Mord. Er hatte sich mit einem anderen Verurteilung nach dem Mord an Umut K. zur Blutrache verabredet.

Nach Erlass eines Haftbefehls leitete die Kriminalpolizeidirektion Rottweil umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein, die am späten Nachmittag zum Erfolg führten: Der Gesuchte konnte gegen 17.30 Uhr von Kräften des Polizeipräsidiums Stuttgart festgenommen werden.

Der Mann wird zeitnah in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: