Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball HBW Balingen-Weilstetten: Weg führt weiter

Von
Jens Bürkle zeigt’s an: Er hängt zwei Jahre in Balingen dran. Foto: Kara

Kurz vor dem Spiel gegen die HSG Wetzlar hat Handball-Bundesligist HBW Balingen-Weilstetten die erste Vertragsverlängerung bekannt geben. Chef-Trainer Jens Bürkle wird für weitere zwei Jahre auf der HBW-Kommandobrücke stehen.

Nach sieben erfolgreichen Jahren als Spieler (2005 bis 2012), holte der HBW seinen ehemaligen Kreisläufer im Oktober 2017 als Trainer zurück nach Balingen. Sportwissenschaftler Bürkle folgte auf den Isländer Rúnar Sigtryggsson und war sich der extrem schweren Aufgabe bewusst. Akribisch erarbeitete er zusammen mit seinem Trainerstab ein Konzept und formte für die Saison 2018/19 eine Mannschaft die Geschichte geschrieben hat. Mit ihrer Heimstärke haben die Schwaben die Balinger Sparkassen-Arena zu einer schier uneinnehmbaren Festung gemacht – nachdem der HBW 29 Mal in Folge gewonnen hatte, endete die Serie ausgerechnet am Donnerstagabend gegen die HSG Wetzlar (33:34).

Am 20. Spieltag der vergangenen Saison hat die Bürkle-Sieben die Tabellenführung in der 2. Handball-Bundesliga übernommen und diese bis zum letzten Spieltag souverän verteidigt. Auch den schwerwiegenden und langfristigen Ausfall von Mannschaftskapitän und Nationalspieler Martin Strobel hat der HBW entgegen vieler Befürchtungen überragend kompensiert "und das ist die Handschrift und der Verdienst von Jens. Deshalb war es uns wichtig, frühzeitig die Weichen für die kommenden Jahre zu stellen", so Geschäftsführer Strobel, der sich darüber freut, dass der Chef-Trainer mit an Bord bleibt.

"Die Entscheidung war für mich relativ einfach. Ich bin überzeugt davon, dass wir unser Projekt noch weiter vorantreiben können, und mir macht es hier einfach unheimlich Spaß. Nicht nur die Arbeit mit der Mannschaft, sondern auch das ganze Umfeld", sagt Bürkle. "Wir freuen uns unglaublich, dass Jens den eingeschlagenen Weg mit uns weitergeht", so Strobel.

Seit der Verpflichtung von Jens Bürkle habe sich die Abstimmung, Zusammenarbeit und Transparenz innerhalb des Vereins, bis hin zu den Mannschaften der JSG deutlich gesteigert. "Das ist ein sehr wichtiges und herausragendes Merkmal des HBW Balingen-Weilstetten", erklärt der Geschäftsführer, denn Bürkle habe im Klub nicht nur die Entwicklung der Bundesliga-Mannschaft im Auge. Ihm sei auch die Weiterentwicklung der Nachwuchsspieler und das gesamte Umfeld ein wichtiges Anliegen.

Ergebnisse vom 10. Spieltag

Bergischer HC - FA Göppingen25:25
HBW Balingen-Weilstetten - Füchse Berlin31:30
HSG Nordhorn - GWD Minden25:26
HC Erlangen - SC Magdeburg27:32

Tabelle

SToreTDPkt.
1. TSV Hannover-Burgdorf10  296:260 36  17
2. SG Flensburg-Handewitt10  264:239 25  15
3. MT Melsungen10  275:264 11  15
4. THW Kiel8  245:212 33  14
5. Rhein-Neckar Löwen10  292:263 29  14
6. SC DHfK Leipzig10  281:284 -3  14
7. SC Magdeburg11  349:307 42  14
8. Füchse Berlin10  282:255 27  12
9. HC Erlangen11  286:293 -7  10
10. FA Göppingen10  256:256 0  9
11. HSG Wetzlar10  291:295 -4  9
12. GWD Minden10  261:268 -7  9
13. Bergischer HC10  267:279 -12  8
14. HBW Balingen-Weilstetten9  256:275 -19  6
15. TVB 1898 Stuttgart9  229:261 -32  4
16. TBV Lemgo10  273:302 -29  4
17. TSG Ludwigshafen-Friesenheim10  240:280 -40  2
18. HSG Nordhorn10  245:295 -50  2
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.