Feuerwehrkräfte aus Deißlingen und Eschbronn waren nach dem Unwetter im Einsatz. Foto: Blaulichtreport Rottweil

Ein Unwetter mit Hagel und Starkregen hat am Montagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz in Deißlingen geführt.

Deißlingen/Eschbronn - Die Unwetter haben auch den Landkreis Rottweil weiter im Griff. Hagelkörner mit einer Größe von circa zwei Zentimetern prasselten über Deißlingen herab, hinzu kam ergiebiger Starkregen.

Feuerwehrkräfte aus Deißlingen und Eschbronn mussten ausrücken und waren im Einsatz. "In Deißlingen ist ein Keller vollgelaufen. Ansonsten gab es keine größeren Schäden", berichtet der Deißlinger Kommandant Fabian Frank.

Lesen Sie auch: Unwetter im Kreis Rottweil - Hagelkörner durchschlagen die Dachfensterscheiben

Der betroffene Haushalt hat einen Regenwasserkanal hinter dem Haus. Aufgrund des Hagels und herunterfallenden Laubs verstopften einige Schächte. "Wir haben das Wasser abgepumpt. Ein Kanalspülfahrzeug wird den Kanal noch reinigen", so Frank.

Auch Eschbronn betroffen

Auch in Eschbronn gab es bei dem Unwetter am Montagnachmittag einen vollgelaufenen Keller, wie Feuerwehrsprecher Sven Haberer auf Nachfrage erklärte. "So was hat es relativ schnell. Die Straßen sind auch verschmutzt."

Für mögliche weitere Einsätze ist die Feuerwehr vorbereitet und hält sich bereit. Vom deutschen Wetterdienst gab es eine Unwetterwarnung vor schweren Gewittern für den Landkreis.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: