Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Grosselfingen Möller: "Werde nicht mehr kandidieren"

Von
Franz Josef Möller geht in keine vierte Amtszeit als Grosselfinger Bürgermeister. Foto: Kauffmann Foto: Schwarzwälder Bote

Grosselfingen. Franz Josef Möller wird bei der Bürgermeisterwahl im Herbst 2020 nicht für eine vierte Amtszeit kandidieren. Das hat er am Ende der Sitzung des Grosselfinger Gemeinderats am Mittwochabend öffentlich bekannt gegeben.

"Schaue zufrieden und dankbar zurück"

Die Erklärung des Noch-Bürgermeisters war knapp: "Nach reiflicher Überlegung werde ich bei der Bürgermeisterwahl nicht mehr kandidieren", hob er an. Möller weiter: "Nach drei Amtsperioden und dann 24 Jahren im Dienst für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Grosselfingen schaue ich zufrieden und dankbar auf die Entwicklung der Gemeinde zurück." Für die im Bürgermeisterwahl des kommenden Jahres wünsche er Grosselfingen "zahlreiche qualifizierte Kandidatinnen und Kandidaten und den Wählerinnen und Wählern eine glückliche Hand bei dieser richtungsweisenden Entscheidung". Mit diesen Worten schloss Möller den öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung.

Mit dieser offiziellen Erklärung macht der Noch-Bürgermeister reinen Tisch. Schon seit der Kommunalwahl im Mai 2019 schwelt die Frage, ob der Amtsinhaber nochmals seinen Hut in den Ring wirft. Wie in den vergangenen Monaten zu hören war, trug sich Möller durchaus mit dem Gedanken, nochmal zu kandidieren. Auf die Frage, wann er sich anders entschieden hat, antwortete er nach der Sitzung vom Mittwochabend: "Am Dienstag". Warum er sich so entschieden hat? Er erwähnte zwar gesundheitliche Gründe, fügte dann aber an: "Im Prinzip möchte ich es nicht begründen. Es ist alles gesagt" – wie bekannt ist, ist Möller bereits seit längerer Zeit krank.

Amtszeit endet am 31. Oktober 2020

D ie Amtszeit Möllers endet am 31. Oktober 2020 um 24 Uhr. Der frühestmögliche Termin für eine Bürgermeisterwahl wäre der 1. August und der späteste Termin wäre der 30. September (die Sommerferien sind ebenfalls im August). Das hat Bürgermeister Möller während der Gemeinderatssitzung am Mittwochabend als Antwort auf einen Antrag der Bürger für Grosselfingen aus der September-Sitzung mitgeteilt. Im Gemeinderat ist bei diesem Thema die Frage aufgekommen, wie das weitere Vorgehen konkret aussieht, auch was die Einrichtung eines Wahlausschusses anbetrifft. Die Verwaltung wird nun Vorbereitungen treffen. Dann wird das Thema wieder im Gemeinderat besprochen.

Die letzte Bürgermeisterwahl fand in Grosselfingen im September 2012 statt. Damals wurde der jetzige Amtsinhaber Franz Josef Möller mit 97 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt. Die Wahlbeteiligung lag bei 45,6 Prozent, einen Gegenkandidaten gab es vor sieben Jahren nicht.

Fotostrecke
Artikel bewerten
10
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.