Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG Balingen: Waldhof eine Nummer zu groß

Von
Keine Chance für TSG-Keeper Marcel Binanzer. Foto: Nölke

Das ist kein alltägliches Regionalliga-Auswärtsspiel gewesen. Die TSG Balingen fährt zwar ohne Punkte aber mit einer neuen Erfahrung zurück ins Schwabenländle. Mit 1:2 musste sich die Elf von Ralf Volkwein dem Tabellenführer SV Waldhof Mannheim geschlagen geben.

„Seit meiner Kindheit bin ich Fan des SV Waldhof“, verrät TSG-Trainer Ralf Volkwein auf der Pressekonferenz nach dem Spiel. Trotzdem hätte der Balinger Übungsleiter beim Traditionsclub und Ligaprimus aber gerne einen Punkt mitgenommen. Doch die Trauben hingen an diesem Tag im Mannheimer Carl-Benz-Stadion, das mit 4486 Zuschauern gut besucht war, zu hoch.

Hier gibt es den Liveticker zum Nachlesen

Dabei hatte die Kicker von der Eyach gut begonnen. In den ersten 15 Minuten agierte die TSG frech nach vorne und stand dicht gestaffelt im Abwehrverbund. Mit dem 1:0 durch Timo Kern in der 14. Minute begann sich jedoch das Blatt zu wenden. Ein schneller Angriff über die linke Seite führte zu einer Überzahlsituation der Gastgeber. Waldhofs Nummer zehn ließ sich nicht lange bitten und versenkte den Ball aus 18 Metern links oben im Balinger Torgehäuse. TSG-Keeper Marcel Binanzer war chancenlos.

Das 2:0 folgte nur acht Minuten später. Gian-Luca Korte wurde im Balinger Strafraum freigespielt und netzte zum Entsetzen der Balinger Zuschauer zur Vorentscheidung ein.

Hier gibt es das Video von der Pressekonferenz:

Waldhof-Coach Bernhard Trares sagte bei der Pressekonferenz: „Danach hätten wir eigentlich das 3:0 machen können, dann wäre die Messe gelesen gewesen. Ein 2:0 ist immer ein gefährliches Ergebnis.“ Zudem monierte Trares, dass der Unparteiische ein klares Handspiel übersehen hatte.

Mit dem Zwei-Tore-Rückstand ging es für den Aufsteiger in die Kabine. Balingen stellte taktisch etwas um, um im Zentrum dem Gegner nicht so viele Räume zu geben. Allerdings war die Volkwein-Elf nach dem Seitenwechsel nur noch bei Standardsituationen gefährlich. So in Minute 64, als Nils Schuon einen Freistoß aus halbrechter Position in den Strafraum brachte. Matthias Schmitz kam mit dem Kopf an den Ball, doch gelang es ihm nicht den Ball genauer zu platzieren, so landete das Leder in den Armen von Waldhof-Keeper Markus Scholz.

Die Gastgeber hatten auch im zweiten Spielabschnitt mehr vom Spiel und hatten mindestens drei klare Torgelegenheiten, so auch in der 82. Minute, als der eingewechselte Maurice Deville den mitgelaufenen Jannik Sommer findet, der in den Strafraum zieht und in bester Schussposition aus 14 Metern am Tor vorbei zielt.

Der einzige Treffer der zweiten Halbzeit sollte der TSG Balingen gelingen. Allerdings fiel der sehenswerte Treffer von Hannes Scherer unmittelbar vor dem Schlusspfiff. Der eingewechselte Scherer zog von links in die Mitte und schlenzte den Ball unmittelbar vor den mitgereisten Balinger Fans ins lange Toreck.

Der Ehrentreffer war die Belohnung für die nimmermüden Balinger. Insgesamt war der Erfolg des SV Waldhof Mannheim mehr als verdient. Für die TSG Balingen war die Partie in Mannheim eine wichtige Erfahrung. Punkte wird die Volkwein-Elf an anderer Stelle holen müssen.

SV Waldhof Mannheim: Scholz – Conrad, Schuster, Diring, Sulejmani (85. Bouziane), Kern (87. Hirsch), Korte (72. Deville), Sommer, Meyerhöfer, Hofrath, Schuster

TSG Balingen: Binanzer – Schreyeck (75. Scherer), Lauble, Vogler (59. Gil), Schuon, Müller, Pettenkofer, Pflumm, Schmitz, Kurth, Seemann (66. Akkaya)

Tore: 1:0 Timo Kern (14.), 2:0 Gian-Luca Korte (22.), 2:1 Hannes Scherer (90+3).

Schiedsrichter: Dennis Meinhardt

Zuschauer: 4486

Ergebnisse vom 17. Spieltag

TSG Balingen - TuS RW Koblenz1:0

Tabelle

SToreTDPkt.
1. 1. FC Saarbrücken17  39:16 23  43
2. SV Elversberg17  43:20 23  38
3. TSV Steinbach17  32:14 18  36
4. FC 08 Homburg17  32:26 6  33
5. SSV Ulm 184617  33:22 11  25
6. FSV Mainz 05 II17  22:22 0  25
7. Bayern Alzenau17  25:23 2  24
8. SC Freiburg II17  24:27 -3  24
9. 1899 Hoffenheim II17  29:25 4  23
10. Kickers Offenbach17  21:23 -2  23
11. Astoria Walldorf17  29:27 2  22
12. Bahlinger SC17  29:31 -2  21
13. VfR Aalen17  22:20 2  20
14. FSV Frankfurt17  16:26 -10  19
15. FC Gießen17  15:32 -17  17
16. FK Pirmasens17  16:30 -14  13
17. TSG Balingen17  20:34 -14  11
18. TuS RW Koblenz17  10:39 -29  4

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.