Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC 07 Albstadt verliert durch Last-Minute-Tor

Von

FC 07 Albstadt - 1. FC Heiningen 1:2 (1:1). Nach drei Spielen ohne Niederlage musste sich der FC 07 Albstadt im letzten Heimspiel vor der Winterpause Aufsteiger FC Heiningen kurz vor Spielende mit 1:2 geschlagen geben.

Der Ausweichspielort Stadion Lichtenbol war dieses Mal kein gutes Pflaster für die Albstädter. Zwar sahen die rund 200 Zuschauer eine spannende Partie – das glücklichere Ende feierte jedoch Heiningen. Von Anfang an machte die Eberhart-Elf mächtig Dampf, beherrschte die Gäste vor allem in der ersten halben Stunde nach Belieben. Folgerichtig ging Albstadt in der 18. Minute hochverdient mit 1:0 in Führung. Akin Aktepe eroberte an der rechten Außenposition den Ball, zog nach innen und schlenzte den Ball aus 16 Meter unhaltbar ins untere linke Eck.

Der FC 07 blieb weiter dominant und drängte die nur um sportliche Schadensbegrenzung bemühten Gäste weiter in die eigene Hälfte. Wenig später hätte es eigentlich 2:0 für Albstadt lauten müssen. Mark Bitzer war an der linken Außenbahn in den Strafraum eingedrungen, er bediente 07-Torjäger Pietro Fiorenza mustergültig, aber dessen Kopfball flog aus kurzer Distanz knapp über das leere Tor.(22.).

Nach 30 Minuten konnten sich die Gäste langsam etwas vom enormen Druck der Blau-Weißen befreien, kamen durch einen Kopfball von Lennart Ruther zu ihrer ersten Torchance. Keine Minute später folgte der dennoch überraschende Ausgleich. Andre Kriks war in den FCA-Strafraum eingedrungen. Nach einem Missverständnis im Albstädter Defensivbereich konnte FC 07-Torhüter Mario Aller den Gegenspieler nur elfmeterreif stoppen. Heiningens Dominik Mader ließ sich die Chance nicht entgehen und glich aus (37.).

Der Spielverlauf kam durch dieses Zwischenresultat völlig in Schieflage. Albstadt war kurz geschockt, drängte dann aber weiter auf den Führungstreffer. Ein Aktepe-Hammer krachte in der 41. Spielminute an den Gäste-Pfosten – es blieb beim für die Gäste schmeichelhaften 1:1 zur Halbzeitpause.

Auch nach dem Seitenwechsel war Albstadt die aktivere Mannschaft Ein Tor durch Pietro Fiorenza wegen umstrittener Abseitsstellung wurde jedoch nicht anerkannt (60.). Ähnliche Spielsituationen folgten, brachten FC 07-Spieler, ihren Trainer und die Zuschauer mehrfach fast zur Verzweiflung. Den vielen Angriffs-Bemühungen der Gastgeber fehlte die Treffer-Krönung.

Heiningen wurde dann jedoch immer mutiger. So hatte der Voralb-Klub in der 60. Minute eine gute Konterchance über die linke Außenbahn. Andre Kriks hämmerte den Ball aus spitzem Winkel aber an den Pfosten (61). Keine zwei Minuten später hätte Pietro Fiorenza den FCA in Führung schießen müssen: Ein schöner Konter über Marc Bitzer und Marco Sumser, welcher FC 07-Torjäger Fiorenza bediente, wurde durch eine Glanzparade von Heiningens Keeper zunichte gemacht. Kurz darauf wurde Pietro Fiorenza von Marc Bitzer angespielt, sein Schuss aus 18 Metern schlug im Tor von Marius Funk ein – aber wieder war die Fahne des Linienrichters oben (64.).

Vier Minuten später setzte sich Fiorenza auf der rechten Außenbahn durch. Seine scharfe Hereingabe verfehlte Marco Sumser kurz vor Torlinie um Haaresbreite (68.). Mitte der zweiten Halbzeit hatten die Gäste riesiges Glück, nach einem harten Foul an Nicolas Gil Rodriguez nicht mit roter Karte bestraft zu werden. Schiedsrichter Daniel Traub zeigte nur gelb. Es schienen sich schon beide Teams mit einem durchaus gerechten Unentschieden abgefunden zu haben, da zirkelte Heiningens Benjamin Kern einen Freistoß in der letzten Spielminute zum Entsetzen der Albstädter doch noch unhaltbar ins Netz (90).

"Das Ergebnis ist mehr als bitter", sagte 07-Trainer Alexander Eberhart. "Wir haben leider unfassbar viele Torchancen ausgelassen und hatten mehrfach die Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen. Stattdessen kassieren wir aus dem Nichts per Elfmeter das 1:1." Heiningens Coach Denis Egger zeigte sich hingegen stolz. "Mich freut es riesig für die Mannschaft, dass sie nach drei sieglosen Spielen endlich den Dreier eingefahren hat."

FC 07 Albstadt: Aller, Dalke, Akbaba, Bitzer, Sumser (83. Endriss), An. Hotz (65. H. Aktepe), A. Aktepe (76. Rumpel), Fiorenza, Ar. Hotz, Letsch, Gil Rodriguez.

Tore: 1:0 A. Aktepe (18.), 1:1 Mader (37./FE.), 1:2 Kern (90.).

Schiedsrichter: Daniel Traub (Ehingen / Donau).

Zuschauer: 200.

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.