Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC 07 Albstadt: Joker Tim Koch sticht

Von
Der FC 07 Albstadt musste nach der Roten Karte gegen Matthias Endriß 40 Minuten in Unterzahl bestehen. Foto: Kara

FC 07 Albstadt – TSV Essingen 2:2 (1:1). Dem Favoriten aus Essingen einen Punkt abgetrotzt haben die Verbandsliga-Kicker des FC 07 Albstadt – und das trotz 40-minütiger Unterzahl. Mit etwas Glück wäre sogar ein Sieg möglich gewesen.

Albstadt hat den wichtigen Heimsieg gegen den Favoriten aus Essingen zwar knapp verpasst, bleibt aber mit diesem Unentschieden weiter im Rennen um den Klassenerhalt. Bei nasskalter Witterung sahen rund 120 Zuschauer im Albstadion die spannende Partie, die nahtlos an den spektakulären WFV-Pokalfight drei Tage zuvor in Essingen anknüpfte. Unmittelbar vor Anpfiff wurde FCA-Mannschaftskapitän Armin Hotz für 400 Spieleinsätze durch den geschäftsführenden Vorstand Markus Conzelmann und Sportvorstand Rolf Niggel geehrt. Dadurch ist Hotz innerhalb der vergangenen 20 Jahre neuer Rekordspieler des FC 07 Albstadt.

Ein wahres Wechselbad der Gefühle erlebten Spieler, Trainer und Anhänger der Nullsiebener an diesem kalten Apriltag. Bereits nach drei Minuten hatte Fabian Weiß die Chance, die Gäste in Führung zu bringen; seinen Schuss aus 25 Metern klärte FC 07-Torhüter Mario Aller aber ohne Mühe. Die Anfangsphase bestimmte Essingen, jedoch ohne zu klaren Möglichleiten zu kommen.

Danach wurde Albstadt stärker, agierte konzentrierter und hatte in der 16. Minute die erste gute Tormöglichkeit. Einen Pass von Marc Bitzer in die Schnittstelle der TSV-Abwehr konnte Pietro Fiorenza nicht sauber kontrollieren, Gäste-Torhüter Gebauer klärte problemlos. Danach ereigneten sich keine weiteren nennenswerten Torraumszenen, denn beide Abwehrreihen standen sicher. Bis zur 35. Minute, als Hakan Aktepe sich auf der linken Außenbahn durchsetzte in die Mitte auf Matthias Endriß spielte, der den Ball aus kurzer Distanz aber knapp links am Pfosten vorbei zog. Keine Minute später hatte Philipp Rumpel per Kopfball aus fünf Metern die nächste Chance. Das Spiel wogte hin und her: Tim Ruth tauchte im FCA-Strafraum auf, bekam aber den Ball nicht sauber unter Kontrolle, und Keeper Mario Aller konnte klären (38.).

Dafür klingelte es auf der Gegenseite: Endriß bediente Torjäger Fiorenza mustergültig, und der Goalgetter schoss aus spitzem Winkel zum umjubelten 1:0 (39.) ein. Doch ein letzter Freistoß vor dem Pausentee führte zum Ausgleich für die Gäste: Ruth spielte den Ball von der rechten Seite aus in den Strafraum; FC-Torhüter Aller wurde unglücklich durch einen eigenen Mitspieler im Fünfmeterraum behindert, und Jose Antonio Munoz Gurrionero schob aus kurzer Distanz zum 1:1 ein.

Der zweite Abschnitt begann mit einem Rückschlag: Keine fünf Minuten waren gespielt, da sah Endriß nach einem Zweikampf im Mittelfeld gegen Fabian Weiß die Rote Karte (50.) – eine harte Entscheidung! Aber es sollte noch schlimmer kommen für die Hausherren: Wenig später bestrafte Nicola Zahner einen Ballverlust der Nullsiebener im Mittelfeld eiskalt und schob aus kurzer Entfernung zur 2:1 Führung für die Gäste ein (60.).

Albstadt war nur kurz geschockt, kämpfte nach diesem Rückschlag lobenswert weiter, um doch noch den wichtigen Ausgleich zu erzielen und sich zu belohnen. Zunächst traf Hakan-Aktepe-Schuss aus spitzem Winkel nur das Außennetz (76.). Wenig später war es aber soweit: Ein Volleyschuss des eingewechselten Tim Koch aus 18 Metern schlug unhaltbar für den Gästekeeper zum 2:2 (76.) ein.

In den letzten 15 Minuten waren beiden Mannschaften die strapaziösen 210 Spielminuten innerhalb von drei Tagen anzumerken. Eine Chance hatte der FC 07 aber noch: Fabian Letsch setzte im Mittelfeld zum Alleingang an, seinen Schuss klärte TSV-Torhüter Jonas Gebauer aber mit einer Glanzparade (90). So blieb es beim 2:2.

FC 07 Albstadt: Aller; Dahlke, Akbaba, Bitzer, Rumpel, (92. Schetter), Endriß, A. Aktepe (76. T. Koch), Fiorenza, H. Aktepe (87. B. Koch), Ar. Hotz, Letsch.

Tore: 1: 0 Fiorenza (39.), 1:1 Gurrionero (45.), 1:2 Zahner (60.), 2:2 T. Koch (79.).

Besonderes Ereignis: Rote Karte für Endriß (A./ 50.).

Schiedsrichter: Felix Ehing (Engen).

Zuschauer: 120.

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.