Eine 55-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Foto: Bartler-Team

Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntag auf der B 27 nahe Villingen-Schwenningen ereignet.

Villingen-Schwenningen - Eine 55-Jährige fuhr gegen 11 Uhr mit einem Ford auf der B 27 in Richtung Rottweil. Zwischen den Abfahrten "Messe Schwenningen" und "Mühlhausen" geriet der Ford wegen Glätte auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß das Auto frontal mit dem Jeep eines 64-Jährigen zusammen. 

Die 55-Jährige wurde schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte sie in eine Klinik. 

Ein 57-jähriger Beifahrer im Ford und der Fahrer des Jeep blieben unverletzt. 

Die Bundesstraße war für die Unfallaufnahme mehrere Stunden gesperrt. Es entstand rund 60.000 Euro Sachschaden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: