Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt WM-Studio in  Dietersweiler  steht

Von
Startklar für die WM: Viele Vorarbeiten sind notwendig, damit die Spiele im Dorfmuseum Dietersweiler auf Großleinwand übertragen werden können. Foto: Günther

Freudenstadt-Dietersweiler - Die technischen Vorarbeiten für eine reibungslose Fernsehübertragung der Fußball-WM sind getroffen, die zahlreichen Vorbereitungen sind erledigt. Es kann losgehen im Dietersweiler Dorfmuseum.

Statt Museumsführungen, Schleppertreffen und Kräuterwanderung soll es dort kollektiven Jubel geben. Ab Sonntag, 17. Juni, laden dort sieben Dietersweiler Vereine unter dem Motto "WM im Dorfmuseum" zur Übertragung der Spiele auf Großleinwand ein. Dafür bietet das Dorfmuseum den idealen Rahmen.

Damit für alle Besucher gute Sicht gewährleistet ist, wurde in einem Teil des überdachten Außenbereichs eigens eine Tribüne aufgebaut. Im Innenhof kommen weitere Sitzmöglichkeiten sowie Stehtische hinzu. Wer die Fußballübertragung lieber drinnen verfolgen will, kann sich einen Platz im geräumigen Gebäude suchen. Laut Jürgen Steiner vom Organisationsteam ist geplant, alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft zu übertragen. Wobei die Veranstalter natürlich hoffen, dass sie auch beim Endspiel am 15. Juli zu "WM im Dorfmuseum" einladen können. Für die Bewirtung aller Veranstaltungen ist gesorgt. Neben einer großen Getränkeauswahl gibt es verschiedene Wurstsorten und Flammkuchen.

Stets ein kleines Dorffest

Albrecht Rauter, Vorstand des Sportvereins Dietersweiler, hofft, dass sich die Fußballübertragungen im Dorfmuseum wieder zu einem kleinen Dorffest entwickeln. Die Veranstalter versprechen sich davon eine Förderung der Dorfgemeinschaft. Davon geht auch Jürgen Steiner vom Organisationsteam aus. Er stützt sich dabei auf die Erfahrungen von bereits zwei Weltmeisterschaften und einer Europameisterschaft.

Damit alles reibungslos abläuft, werden pro Abend acht bis zehn Helfer benötigt. Was kein großes Problem darstellen dürfte, haben sich doch mit dem CVJM, Museuemsverein, Feuerwehr, Gesangverein, Schützenverein, Sportverein und Tennisclub sieben Vereine aus Dietersweiler für dieses Ereignis zusammengetan.

 Geöffnet ist das Dorfmuseum jeweils eine Stunde vor dem Anpfiff. Der Eintritt ist frei.

Wo sonst noch gemeinsam die WM 2018 gefeiert wird sehen Sie auf unserer WM Public Viewing Karte.  Dort finden Sie alle Public Viewing-Events auf einen Blick.

Artikel bewerten
3
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading