Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eishockey Wild Wings: "Das war eine sehr gute Geschichte"

Von
Die Wild Wings präsentieren in Kreuzlingen stolz den Bodensee-Cup. Foto: Wild Wings

Die Wild Wings haben das Turnier um den Bodensee-Cup in Kreuzlingen gewonnen. Im Finale besiegten sie mit 2:1 ihren DEL-Konkurrenten aus Düsseldorf. Coach Paul Thompson zieht ein positives Wochenend-Fazit: "Das war eine sehr gute Geschichte."

Fantastische Bedingungen

Verbunden war die Schwenninger Turnierteilnahme in Kreuzlingen mit einem viertägigen Trainingslager. Die Wild Wings wohnten in einem Hotel direkt an der Eishalle, hatten so nur kurze Wege zu den Spielen und zu den insgesamt vier Trainingseinheiten. Zur Regeneration ging es auch zum Schwimmen in den nahen Bodensee. Zudem stand am Donnerstagabend eine Teambuilding-Maßnahme in Konstanz an. Die Spieler absolvierten einen Ninja-Warriors-Geschicklichkeitskurs. "Die kleinen Spieler waren da absolut im Vorteil", sagt Schwenningens Torhüter Dustin Strahlmeier und lacht.

"Wir hatten fantastische Bedingungen. Unser Team ist mit unseren vielen neuen Spielern, die einen tollen Charakter haben, wieder ein Stück mehr zusammengewachsen", zog Coach Paul Thompson ein sehr positives Fazit.

Zwei starke Leistungen

Im Mittelpunkt standen die beiden Turnierspiele gegen den HC Davos (3:2 nach Penaltyschießen) und gegen die Düsseldorfer EG (2:1). "Wir haben gegen zwei sehr gute Gegner zwei starke Leistungen gezeigt. Mir haben viele Dinge gut gefallen. Diese Spiele haben uns gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind." Paul Thompson lobte besonders auch die Schwenninger Fans. Jeweils 1000 Anhänger hatten sich am Samstag und am Sonntag auf den Weg nach Kreuzlingen gemacht. ""Diese Unterstützung war unglaublich."

Taktik im Mittelpunkt

Nach einem trainingsfreien Montag werden die Wild Wings in dieser Woche schwerpunktmäßig weiter an spieltaktischen Dingen in den Einheiten arbeiten. Der beim Bodensee-Cup verletzt fehlende Mirko Sacher soll zurückkehren.

Die Neckarstädter testen am Freitag (19.45 Uhr) in Sursee gegen den EV Zug. Am Sonntag (14.30 Uhr) bestreiten die Wild Wings erstmals in dieser Testphase ein Heimspiel. Es kommt Rapperswil.

Artikel bewerten
4
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.