Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Deißlingen Chancen und Vorteile der Digitalisierung

Von
Christoph Groß (links), Sprecher des Vorstands der Volksbank Deißlingen, und Andreas Frank, Kreishandwerksmeister Rottweil, informieren über die Veranstaltung. Foto: Volksbank Foto: Schwarzwälder Bote

Deißlingen. Wie kann man die Chancen und Vorteile der Digitalisierung ganz konkret für den Handwerksbetrieb nutzen? Diese Frage steht im Mittelpunkt eines Themenabends, zu dem die Volksbank Deißlingen am Dienstag, 26. März, 18 Uhr, in das Hotel Hirt einlädt.

Industrie 4.0 ist in aller Munde, aber auch das Handwerk steht vor tief greifenden Umwälzungen durch die digitale Transformation der Wirtschaft. "Es gibt bereits sehr erfolgreich umgesetzte Digitalisierungsstrategien in zahlreichen Branchen", berichtet Christoph Groß, Vorstandssprecher der Volksbank. Dennoch müsse das Thema im Handwerk noch intensiver bekannt gemacht und verfolgt werden.

Die Volksbank arbeitet daher mit der Kreishandwerkerschaft und der Beratungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Handwerk und Mittelstand GmbH (BWHM) aus Stuttgart zusammen. Als Tochtergesellschaft des baden-württembergischen Handwerktags ist die BWHM neben der Handwerkskammer professioneller Partner für die Beratung des Handwerks vor Ort. In Deißlingen wird es ganz konkrete Informationen geben, etwa von Martin Träuble, Projektleiter Strategie und Geschäftsmodelle des BWHM zu Fördermöglichkeiten für das Handwerk im Rahmen des Programms "Handwerk 2025".

Isabella Baca, die in Waldmössingen einen Friseursalon neu gegründet und dabei Geschäftsprozesse digitalisiert hat, wird einen Erfahrungsbericht geben. Natürlich muss das Holz noch gehobelt, die Haare geschnitten, das Kabel fachmännisch angeschlossen und die Wand plan verputzt werden – die digitalen Möglichkeiten in Angebotserstellung, Aufmaß, Abrechnung, im Wareneingang oder auch bei Marketing und Mitarbeiterakquise dürfen bei aller handwerklichen Arbeit aber nicht unterschätzt und vor allem nicht verpasst werden, befindet Klaus Teßmann. Der Inhaber einer auf das Handwerk spezialisierten Beratungsfirma aus Bielefeld hat schon viele Handwerker und Dienstleister digitalisiert. "Wie aus einem analogen Handwerksbetrieb eine digitale Geschäftseinheit wird" lautet der Titel seines Vortrags. Als Praktiker wird auch Teßmann dicht am Bezug zur realen Welt des Handwerks bleiben und so branchenübergreifend konkrete Ansatzpunkte für den Einstieg in den digitalen Wandel aufzeigen.  Die Veranstaltung ist kostenfrei und steht nicht nur Handwerkern aus dem Kreis Rottweil, sondern auch aus den Nachbarkreisen offen. Zur besseren Planung wird um Anmeldung bis Dienstag, 19. März, bei der Volksbank Deißlingen, lena.wiedmann@voba-deisslingen.de, 07420/9 29 21 11, gebeten.

Artikel bewerten
1
loading
 

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.