Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dauchingen Razzia: Polizei durchsucht Wohnhaus

Von
Ein Haus in der Dauchinger Kniebisstraße sowie zwei Fahrzeuge wurden im Rahmen einer größer angelegten Razzia von der Polizei durchsucht. Dabei kam auch ein Spürhund zum Einsatz. Foto: Preuß

Dauchingen - Mit einem großen Aufgebot an Polizisten und einem Spürhund wurde am Donnerstag in aller Frühe in der Dauchinger Kniebisstraße ein Haus durchsucht.

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Tuttlingen auf Anfrage mitteilte, handelte es sich um eine Aktion im Rahmen einer größeren Razzia an mehreren Orten. Die Beamten waren in aller Frühe in der Dunkelheit gekommen. Mit einem Transport- und einem Mannschaftsfahrzeug hielt man vor dem betroffenen Haus. Im hell erleuchteten Gebäude konnte man durch die Fenster im Obergeschoss Beamte sehen, die ihrer Arbeit nachgingen. Nicht nur das Haus, auch zwei auf dem Grundstück abgestellte Fahrzeuge wurden durchsucht. Dabei kam auch ein Spürhund zum Einsatz. Nicht mitgeteilt wurde, ob nach Drogen oder Sprengstoff gesucht wurde.

Bei einem der durchsuchten Fahrzeuge handelte es sich um einen auffälligen AMG-Mercedes Geländewagen mit Calwer Kennzeichen. Unter Hinweis auf die auch an anderen Orten noch laufenden Razzien gab der Sprecher keine Auskunft, aufgrund welcher Deliktvorwürfe die Beamten tätig geworden sind. Er bestätigte aber, dass die mehrere Stunden andauernde Durchsuchung in Dauchingen im Zusammenhang mit umfangreichen Ermittlungen stehen. Ob Material sichergestellt wurde, ob es zu Festnahmen kam und ob die Durchsuchung in Dauchingen von der hiesigen Staatsanwaltschaft beantragt worden war, wurde vom Sprecher ebenfalls nicht beantwortet.

Angesichts des Verweises auf die umfängliche Dimension der Polizeiaktion in Dauchingen und des massiven Vorgehens ist allerdings von einer Aktion gegen eine Organisation und nicht gegen einen einzelnen Verdächtigen auszugehen.

Wie in der Nähe wohnende Bürger berichten war seit mehreren Monaten häufig zu beobachten, dass hochwertige Fahrzeuge bis hin zu Modellen der Marke Lamborghini vor dem Haus parkten. Auch zahlreiche Nobelkarossen mit osteuropäischen Nummernschildern, etwa Rumänien, wurden regelmäßig gesichtet. Der Polizeisprecher schloss aus, dass das Präsidium Tuttlingen zeitnah über die Ergebnisse der Durchsuchung berichten werde, da die Auswertung Zeit benötige und außerdem ermittlungstaktische Gründe einer Veröffentlichung von Informationen einstweilen entgegenstehen.

Artikel bewerten
35
loading
 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading