Nach wie vor gibt es zahlreiche Coronafälle im Zollernalbkreis. Foto: Symbol-Foto: Schmidt

Im Zollernalbkreis sind am Mittwoch erneut zahlreiche neue Corona-Infektionen bestätigt worden. Das Gesundheitsamt meldete 63 neue Fälle.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Zollernalbkreis - Die Betroffenen leben in Albstadt (15), Balingen (10), Bisingen (5), Burladingen (3), Dormettingen (2), Haigerloch (3), Hechingen (12), Jungingen (2), Rangendingen (2), Rosenfeld (5), Straßberg (1) und in Winterlingen (3).

Der Inzidenzwert ist im Vergleich zu Dienstag gleich geblieben: Er liegt bei 138,9.

Im Zollernalb-Klinikum waren am Mittwoch 14 Corona-Patienten aufgenommen, das sind sechs weniger als am Dienstag. Weiterhin zwei Betroffene müssen intensivmedizinisch behandelt werden.

Insgesamt 10 264 Corona-Infektionen im Zollernalbkreis registriert

Insgesamt sind bisher 10 264 Corona-Infektionen im Zollernalbkreis registriert worden. 9556 Personen gelten als wieder genesen. Als infiziert gelten 551 Menschen, die meisten davon leben in Balingen (148 Fälle), Albstadt (119), Hechingen (83), Bisingen (44), Rosenfeld (35), Haigerloch (33), Burladingen (22), Rangendingen (19) und Meßstetten (11).

Im Impfzentrum, von mobilen Impfteams und niedergelassenen Ärzten sind inzwischen 178 145 Personen mindestens einmal geimpft worden. 85 677 Menschen haben die zweite Impfung erhalten, 989 Menschen bereits die dritte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: