Der Kindergarten des "Kinderhaus im Himmelreich" ist nach einem Corona-Ausbruch geschlossen. (Archivfoto) Foto: Maier

Die Zahl der mit Corona infizierten Erzieherinnen im Waldachtaler "Kinderhaus im Himmelreich" ist weiter gestiegen. Waren es am Mittwoch noch acht der 18 Erzieherinnen, die positiv getestet waren, sind es Stand Donnerstag zehn Erzieherinnen. "Drei Kinder haben zwischenzeitlich ebenfalls einen positiven PCR-Test, bei vier weiteren war der Schnelltest positiv", sagt Bürgermeisterin Annick Grassi.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Waldachtal - Wohl konnte sich das Virus zunächst unbemerkt im Kindergarten verbreiten. Nach Angaben von Grassi habe eine Erzieherin am Wochenende Symptome bemerkt und sei am Montag zum Arzt gegangen. Am Montagabend habe man dann schnell reagiert und die Einrichtung geschlossen.

Das freiwillige Angebot, sich zweimal pro Woche testen zu lassen, hätten laut Grassi nur manche der Erzieherinnen angenommen. Die Bürgermeisterin hofft nun, dass der jetzige Corona-Ausbruch dazu führt, dass sich in Zukunft das komplette Personal zweimal wöchentlich testen lässt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: