Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 7. April Siebenjähriger setzt Palisade in Brand

Von
Am Freitagnachmittag hat in Bisingen (Zollernalbkreis) die Holzpalisade einer Terrasse gebrannt. Die Feuerwehr musste anrücken. (Symbolfoto) Foto: Archiv

Bisingen: Am Freitagnachmittag hat im Irisweg in Bisingen (Zollernalbkreis) die Holzpalisade einer Terrasse gebrannt.

Ein siebenjähriger Junge wollte lediglich ein nasses Holzstöckchen trocknen und hat dabei versehentlich zunächst einen Abfallbehälter, durch diesen ein Holzregal und dann eine angrenzende Terrassen-Holzpalisade eines Einfamilienhauses in Brand gesteckt.

Während sich die Mutter des Jungen im Haus mit der kleinen Tochter beschäftigte, holte sich der Siebnjährige ein Päckchen Streichhölzer aus dem Kaminzimmer, um sein nass gewordenes Holzstöckchen auf der angrenzenden Terrasse zu trocknen. Dabei warf er ein vorher entzündetes und scheinbar wieder ausgegangenes Streichholz in ein kleines Abfallgefäß, das im Holzregal auf der Terrasse stand. Das Streichholz war jedoch nicht erloschen, sondern steckte vielmehr den im Abfallgefäß aufbewahrten Restmüll in Brand.

Durch die aufsteigenden Flammen fingen zunächst das Holzregal und anschließend eine angrenzende Holzpalisade Feuer. Der Junge verständigte sofort seine Mutter, die das aufbrandende Feuer mit mehreren Schüsseln Wasser löschen konnte. Ein Anwohner aus der gegenüberliegenden Bahnhofstraße sah zuvor die Flammen und den starken Rauch am angrenzenden Gebäude aufsteigen und verständigte die Feuerwehr. Diese rückte unter dem stellvertretenden Kommandanten Arno Fecker und dem nachträglich hinzukommenden Gesamtkommandanten Dieter Fecker mit mehreren Fahrzeugen und 20 Mann zu dem gemeldeten Feuer aus.

Noch vor deren Eintreffen hatte die Mutter des Jungen das Feuer mit dem herbeigeholten Wasser gelöscht. Die Männer der Bisinger Wehr kümmerten sich noch um die Entsorgung der in Brand geratenen Gegenstände und überprüften das Gebäude hinsichtlich einer gegebenenfalls noch bestehenden Hitzeeinwirkung. Durch das Feuer sowie durch den aufsteigenden Qualm und Ruß war an den Gegenständen und der Hauswand etwa 1500 Euro Sachschaden entstanden. Personen wurden nicht verletzt.  

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.