Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen TSG stimmt Abspaltung der Fußballabteilung zu

Von
Sie stehen an der Spitze der TSG Balingen Fußball (von links): Fabian Kurth, Roland Schmid und Eugen Straubinger. Foto: Breisinger

Balingen - Bei der eigenen Versammlung am Samstag haben sich bereits alle Mitglieder der Fußballabteilung einstimmig für eine Abspaltung vom Gesamtverein TSG Balingen ausgesprochen. Dessen Mitglieder haben nun am Dienstag ebenfalls für diesen Schritt votiert und somit der Neugründung der TSG Balingen Fußball zugestimmt.

Außerdem gaben die Mitglieder ihren Segen zur Wahl des Vorstands des neuen Vereins. Beide Beschlüsse wurden einstimmig getroffen. Die Beglaubigung nahm Notar Manfred Seeger vor.

Zusammenarbeit mit Fußballabteilung immer schwieriger

Tom Jessen, der in den vergangenen zwei Jahren entscheidend an der Ausarbeitung der Abspaltung beteiligt war, erläuterte die Gründe für dieses Vorgehen: "In den vergangenen Jahren zeichnete sich immer mehr ab, dass die Zusammenarbeit mit der Fußballabteilung immer schwieriger wird. Nicht aufgrund unterschiedlicher Auffassungen, sondern aufgrund der vielen formalen Anforderungen."

Die Fußballabteilung sei für einen Breitensportverein, wie es die TSG Balingen in erster Linie sei, zu groß; sie verfüge mittlerweile über ein siebenstelliges Budget und mehr als 50 feste Arbeitsstellen. Andere Möglichkeiten wie die Ausgliederung oder die Schaffung einer Tochtergesellschaft seien zum Scheitern verurteilt gewesen, so dass nur noch die Abspaltung geblieben sei. "Die TSG Balingen Fußball verfügt jetzt über die gesamte Verantwortung und Entscheidungsfreiheit. Sie nimmt unter anderem ihr Vermögen, ihre Vereinsgaststätte und ihre Spielberechtigung mit", führte Jessen weiter aus.

Lesen Sie auch: TSG bald eigenständig

"Die TSG Balingen Fußball strotzt zwar nicht vor Geld, sie steht finanziell aber auch nicht schlecht da, so dass eine Abspaltung in dieser Hinsicht kein Problem war", gab Jessen einen Einblick in die Bücher: "Um die Verbundenheit mit dem Gesamtverein TSG Balingen zu demonstrieren, wird die Fußballabteilung den Namen und das Logo weiterführen." Die bisherigen Mitglieder gingen in die neuen Abteilung TSG Balingen Fußball über. "Wir würden uns jedoch freuen, wenn einige dieser Mitglieder auch weiterhin im Gesamtverein bleiben würden, denn die Abspaltung bedeutet natürlich einen erheblichen Verlust an Mitgliederstärke", sagte die Vorsitzende des Gesamtvereins, Ute Hirthe.

Vostand komplett angenommen

Bei der Wahl des Vorstands wurden die Vorschläge von der Mitgliederversammlung der Fußballabteilung komplett angenommen. Die Hauptverantwortlichen der TSG Balingen Fußball werden zukünftig der Vorsitzende Eugen Straubinger, sein Stellvertreter Fabian Kurth und der Vorstand Finanzen Roland Schmid sein; Holger Klein und Thomas Lopian gehören dem Führungsgremium ebenfalls an. Ein dreiköpfiger Aufsichtsrat mit Heinrich Sülzle an der Spitze sowie Walter Meinlschmidt und Andreas Kraut sowie ein Hauptausschuss mit zwölf Mitgliedern und ein Ehrenrat wurden ebenfalls installiert.

"Mit diesen Personalentscheidungen hat die TSG Balingen Fußball die personellen Voraussetzungen geschaffen, um neu durchzustarten", hielt Jessen fest. "Wir gehen in Freundschaft und Frieden auseinander, unser Verhältnis ist und war immer super, und ich bin mir sicher, dass es so auch in Zukunft bleiben wird", schloss Hirthe das Kapitel Fußballabteilung im Gesamtverein TSG Balingen.

Artikel bewerten
6
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.