Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Graffito an Schwelhalle soll laut Denkmalamt weg

Von
Kunstwerk oder "Verschandelung"? An der Arbeit des Graffiti-Sprühers WON ABC scheiden sich die Geister. Foto: Maier

Balingen-Frommern - Zweifellos ist der giftgrüne Drache auf der Außenwand der Frommerner Schwelhalle ein Blickfang. Auch die SWR-Landesschau hat dem Riesen-Graffito einen Beitrag gewidmet.

Viele finden das Werk von Markus Müller alias WON ABC gelungen, andere wiederum nicht: "Zwischen Faszination und Entsetzen hin- und hergerissen" hatte sich Aniela Schneider nach ihrem Besuch der Ausstellung "Revolte! Creative Urban Art" gefühlt. Gänzlich unsensibel sei mit der ehemaligen Schwelhalle umgegangen worden, betont die Freiburgerin in einem Brief. Denn die Halle sei einer der Schauplätze des grauenvollen Nazi-Unternehmens "Wüste" gewesen.

Halle ist ein Kulturdenkmal

Das Landesamt für Denkmalpflege, das Aniela Schneider angeschrieben hat, weist jetzt darauf hin, dass die Untere Denkmalschutzbehörde bereits im Juni informiert worden sei, dass es sich bei der Halle um ein Kulturdenkmal handle, und gebeten habe, den Eigentümer zu informieren.

"Trotz der Verschandelung durch das Graffiti bleibt das Gebäude jedoch Kulturdenkmal", schreibt Iris Fromm-Kaupp von der Denkmalbehörde: "Aus fachlicher Sicht ist festzuhalten, dass es sich bei dem Graffiti um eine erhebliche Beeinträchtigung des Erscheinungsbilds, angesichts des historischen Aussagewerts des Gebäudes um einen geradezu pietätslosen Akt handelt."

Das Landesamt für Denkmalpflege habe daher die Stadt Balingen gebeten, darauf hinzuwirken, dass das Graffiti wieder "abgenommen" und der Vorzustand wieder hergestellt werde.

Das Schreiben und die Stellungnahme der Denkmalschutzbehörde hat Aniela Schneider jetzt an die Balinger Gemeinderäte, die Stadtverwaltung und Vertreter der Landesregierung verschickt.

Artikel bewerten
36
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
5

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.