Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Heiner Finkbeiner vertritt weiter die "Besten der Besten"

Von
Heiner Finkbeiner gehört weiterhin dem Präsidium der weltweiten Vereinigung "Les Grandes Tables du Monde" an. Foto: Privat

Baiersbronn - Heiner Finkbeiner , Inhaber des Hotels Traube Tonbach, gehört weiterhin dem Präsidium der weltweiten Vereinigung "Les Grandes Tables du Monde" an. Sie vereint seit 65 Jahren die besten Restaurants weltweit und vertritt die Interessen von aktuell 181 Mitgliedern in 25 Ländern.

Beim jährlichen Kongress wurde der Baiersbronner Hotelier zum vierten Mal als Delegierter für Deutschland und Österreich wiedergewählt. Für Gastronomen und Gourmets weltweit sind ein stilisierter Hahn und der Schriftzug "Traditions & Qualité" des elitären Verbunds ein begehrtes Emblem.

Das elfköpfige Präsidium wurde am Dienstag neu gewählt. Der Vorsitzende David Sinapian, Ehemann der französischen Star-Köchin Anne-Sophie Pic, wurde ebenso wie ein deutscher Hotelier in seinem Vorstandsamt bestätigt.

Finkbeiner hat diese Position seit 18 Jahren in Folge inne. "Die Wiederwahl als Delegierter für Deutschland und Österreich bis 2024 ehrt mich sehr. Aus meiner Erfahrung weiß ich, wie wichtig die Vereinigung für uns in der gehobenen Gastronomie ist", so Finkbeiner. Dies zeige sich auch am wachsenden Zuspruch.

Die Runde verzeichne kontinuierlich neue Bewerbungen von Restaurateuren und hochdekorierten Restaurants. Der Austausch unter "den Besten der Besten" fördere die gesamte Branche. Er freue sich über die weitere Zusammenarbeit für das "Kulturgut Haute Cuisine", erklärt der Hotelier aus dem Schwarzwald.

Artikel bewerten
4
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.