Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Wildbad Outlaw Wrestling Germany bietet erneut besonderes Spektakel

Von
Die Outlaw Wrestling Germany beim Training. Foto: Verein Foto: Schwarzwälder-Bote

Bad Wildbad. In acht Wochen, am 20. Mai, wird in der Bad Wildbader Enztalhalle Besuchern einiges nicht Alltägliches geboten: Wrestling mit Laser-Show. Die Neuauflage, des Events, das erstmals im November 2014 veranstaltet wurde, sorgt dafür, dass die bisherigen Titelträger "Ripper" und "Diablo" ihre Titel verteidigen wollen.

Pascal Spalter dabei

Ziel der Veranstaltung ist es, den frisch gegründeten Verein Outlaw Wrestling Germany bekannt zu machen und Nachwuchs rekrutieren zu können.

Derzeit sind die sieben Gründungsmitglieder noch alleine, im Training befinden sich jedoch schon 18 Wrestler, teilten die Veranstalter mit.

Wer Wrestling bislang nur aus dem Fernsehen kennt, kann sich jetzt in Bad Wildbad sein eigenes Bild machen.

Die Veranstaltung haben Daniel Gauss alias "Ripper" und seine Schwägerin Carina Gauss ins Leben gerufen. Als einen der Höhepunkte der Veranstaltung konnte man den aus der Reality-Seifenoper "Berlin Tag & Nacht" (RTL II) bekannten deutschen Wrestler Pascal Spalter gewinnen.

Das Team ist stolz, dass er erneut den Weg aus Berlin auf sich nimmt, war er doch im Jahr 2014 ebenfalls mit von der Partie.

Den Zuschauern werden mehrere Stunden Wrestling-Entertainment sowie eine aufwendige Laser-Show geboten.

Alle Informationen rund um die Wrestling-Veranstaltung findet man im Internet unter www.owg-wrestling.de und auf der Facebook-Fanseite. Da das Ziel der Vereinsgründer ist, Wrestling aus "persönlicher Leidenschaft" bekannter zu machen, liegt es nahe, auch auwf den derzeit wohl bekanntesten und polarisierendsten Wrestler anzuspielen, den ehemaligen Fußballer Tim Wiese. Carina Gauss meint hierzu: "Wiese ist nicht unumstritten, der deutschen Wrestlingszene hilft er mit seiner Bekanntheit jedoch auf alle Fälle", hofft sie, dass einige seinem Beispiel folgen werden und vielleicht ebenso durchstarten.

Equipment erneuern

Seit einigen Wochen bereiten sich die Kämpfer auf den Abend vor, besonders der Nachwuchs brennt darauf endlich zeigen zu können, was er bisher gelernt hat.

Etwaige Gewinne sollen dafür verwendet werden, dem Verein neues und besseres Equipment zu besorgen, teilte Gauss mit.

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07051 130891

Ihre Redaktion vor Ort

Bernd Mutschler

Fax: 07051 130891

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.