Am Ende des "Einschulungstages" wurde ein positives Fazit gezogen. Foto: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Bildung: Einschulung der 87 neuen "Fünfer" am Bad Wildbader Enztal-Gymnasium / Mit Mundschutz sowie nach Klassen getrennt

Am 15. September erlebten 87 neue Fünftklässler ihre Einschulungsfeier am Bad Wildbader Enztal-Gymnasium (ETG). Trotz außergewöhnlicher Corona-Bedingungen war es laut Pressemitteilung eine gelungene und warmherzige Veranstaltung.

Bad Wildbad. Strahlender Sonnenschein, Kinder voller Vorfreude, gut gelaunte Eltern und erwartungsfrohe Lehrkräfte – hervorragende Bedingungen für den Start in einen neuen Lebensabschnitt. Genau diese einladende Atmosphäre herrschte am zweiten Tag des noch frischen Schuljahrs in der Aula des Enztal-Gymnasiums vor. Daran konnten auch die Umstände, dass die Einschulung in diesem Jahr mit Mundschutz und nach Klassen getrennt ablief, nichts ändern.

Klavierstücke vorgetragen

Pünktlich um 8.30 Uhr begrüßte der Schulleiter des ETGs, Andreas Enderle, die Neuankömmlinge der 5a. Wobei dies nicht nur für die Kinder eine Premiere war, auch der Redner durfte diese angenehme Aufgabe erstmals in seiner neuen Funktion ausführen. Doch nicht nur die Schulleitung begrüßte den Nachwuchs, auch die Schülerschaft in Person von Valery Saha und Danny Schmelzle (beide 6c) hieß die neuen Mitglieder der Schulgemeinschaft mit vorgetragenen Klavierstücken willkommen. Anschließend übernahm das Klassenlehrerteam, bestehend aus Anja Krax und Thomas Powalka, das Mikrofon und rief ihre Schützlinge vor die Bühne, wo die von den Lehrmittelbeauftragten Claudia Beerhenke und Sandra Sommerlatte vorbereiteten Schulbücher in blauen, roten und gelben Stofftaschen die Bühnendekoration bildeten. Nun durften die Schüler endlich in ihr Klassenzimmer. Dass dieser Gang im Corona-Jahr ohne die sonst übliche Verpflegung durch den Förderverein Freundeskreis ETG ablief, tat der Stimmung keinen Abbruch. In Windeseile verging in der neuen Umgebung die erste Schulstunde – voller Elan und Freude am Lernen werden noch sehr viele folgen. Parallel zur Unterrichtspremiere der Kinder erhielten deren Eltern in der Aula von Nancy Neuthinger wichtige Informationen für den Schulstart.

Das Prozedere wiederholte sich am Vormittag noch zwei weitere Male, wobei die 5b durch das aus Katja MacArthur und Uta Schönhoff zusammengesetzt Klassenlehrergespann, die 5c durch das Team Melanie Kaul und Michael Nassal in Empfang genommen wurden. Die gute Laune und die schöne Atmosphäre blieben dabei unverändert, sodass am Ende des Tages ein absolut positives Fazit gezogen werden konnte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: