Auf dem Rathausplatz wurden die Feiernden in den Autos zünftig empfangen. Foto: Wegner

Auch wenn der große Wunsch vieler Schramberger – nicht nur aus dem Stadtteil Tennenbonn – auch beim zweiten Gruppenspiel der Deutschen Nationalmannschaft, mit einem Einsatz des Tennenbronners Christian Günter nicht in Erfüllung ging, den Gewinn des Spiels feierten doch zahlreiche Fans. 

Schramberg - In der Schramberger Innenstadt gab es trotz Verkehrsflussbehinderung durch die Baustelle am Schlossplatz und damit verbundener Umleitung durch die Nordstadt auch wieder einen Autokorso mit nach Angaben der Polizei rund 40 Beteiligten, die hupend und mit Musik wie "We are the Champions" und anderem den 4:2 Sieg über Ronaldos Portugal feierten.

Hier geht's zu unserem Themendossier zur Fußball-EM

Entlang der Strecke in der Innenstadt winkten nicht nur auf dem Rathausplatz ganz junge, jüngere, ältere und noch ältere Fans mit Händen und Fahnen und freuten sich – auch darüber, dass in der Stadt nach langen Wochen des Corona-Darbens vor allem auch in den Gartenwirtschaften bei sommerlichen Temperaturen wieder etwas los war.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: