Auch in Horb waren Schwäne in der Vergangenheit immer wieder in Gefahr, weil sie den Straßen sehr nah kamen. Problem: Oftmals wurden sie vor der ansässigen Bäckerei von Menschen gefüttert.Archiv- Foto: Hopp

Dieses Schwanendrama erschüttert viele in Rottenburg und darüber hinaus: Ein Autofahrer hat einen Schwan im Kreisverkehr in der Nähe des Kauflands (Tübinger Straße) überfahren – mit Absicht? Doch nicht nur der Fahrer steht in der Kritik, sondern auch Menschen, die die Tiere vor Ort "verhätscheln" würden.

Rottenburg/Horb - Die Schwanenfamilie in Rottenburg beschäftigt seit vielen Monaten die Bürger. Sogar das SWR-Fernsehen berichtete schon über das Rottenburger-Schwanen-Glück. Im April brütete das Schwanenpaar direkt an der Neckarpromenade an einer Hauswand. Seitdem sind die Schwäne stets unter Beobachtung der Menschen – und in Gefahr.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€