Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Aufreger der Geschichte Stuttgarter „Skandalforscher“ werden ausgezeichnet

Von
Für ihre Arbeiten über Aufreger der Geschichte werden junge „Skandalforscher“ am Dienstagnachmittag im Neuen Schloss in Stuttgart ausgezeichnet. Foto: dpa

Stuttgart - 36 Skandale, 37 Preise: Für ihre Arbeiten über Aufreger der Geschichte werden junge „Skandalforscher“ am Dienstagnachmittag im Neuen Schloss in Stuttgart ausgezeichnet. Rund 300 baden-württembergische Schüler hatten sich für den Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten in Umweltfrevel, Rufmorde und Tabubrüche vertieft. 19 Arbeiten werden mit dem Landessieg und 250 Euro belohnt, 17 Beiträge mit dem Förderpreis und 100 Euro, teilte die Körber-Stiftung als Ausrichter mit.

Frevel, Rufmord und Tabubrüche

Besonderen Grund zur Freude haben die Schüler des Friedrich-Hecker-Gymnasiums in Radolfzell am Bodensee. Als „landesbeste Schule“ mit den meisten Preisträgern erhält das Gymnasium ein Preisgeld von 1000 Euro.

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.