Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Aufkleber vor Sulzer Moschee Hinter Hass-Parolen stecken Beziehungsprobleme

Von
Dieser Aufkleber hatte für große Unruhe in Sulz gesorgt. Zu Unrecht, wie sich jetzt herausstellt. Foto: Privat

Ein Aufkleber mit einer rechtsextremen Botschaft, der in Sulz für Unruhe gesorgt hatte, hat wohl keinen politischen Hintergrund.

Sulz - Der Aufkleber mit rassistischen Parolen nahe der Moschee in der Bahnhofstraße in Sulz hatte Anfang der Woche in der Bevölkerung für erhebliche Unruhe gesorgt. Der Hintergrund ist nun vom Staatsschutz der Kriminalpolizei Rottweil aufgeklärt worden. Dieser sei privater Natur und Beziehungsproblemen geschuldet, teilen Polizeipräsidium und Staatsanwaltschaft mit.

Auf dem Aufkleber stand die Parole "Deutschland den Deutschen! Ausländer raus!" sowie eine Abbildung einer Karikatur aus dem Satiremagazin Charlie Hebdo. Er war bereits durchnässt und nicht professionell hergestellt sowie mit einer E-Mail-Adresse versehen.

Verdächtiger räumt Tat ein

Auf den 49-jährigen Tatverdächtigen sind die Ermittler nun unter anderem über eine Videoüberwachung gekommen. Der Mann, der polizeilich bislang nicht in Erscheinung getreten ist, räumt ein, den Aufkleber in Sulz, aber auch weitere Aufkleber in einer Gemeinde bei Rottweil angebracht zu haben. Als Motiv benannte der Mann persönliche Beziehungsprobleme mit dem tatsächlichen Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse.

Dieser hatte mit den Aufklebern nichts zu tun und war selbst überrascht worden. Für die Kriminalpolizei ist der Fall nun geklärt. Sie hat wegen des Ereignisses Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Rottweil wegen Sachbeschädigung und Verleumdung erstattet.

Artikel bewerten
17
loading

Top 5

2

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.