Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Altensteig Gigantische Party mit den Dorfrockern

Von
Foto: Fritsch

Altensteig - Eine grandiose Stimmung von der ersten bis zur letzten Sekunde erlebten rund 800 Gäste in der restlos ausverkauften Markgrafenhalle in Altensteig beim dreistündigen Konzert mit den Dorfrockern. Den Auftritt hatte die Jugendfeuerwehr aus dem Teilort Überberg gewonnen.

Dem Konzert ging nämlich ein Wettbewerb des Schwarzwälder Boten in Kooperation mit der Hochdorfer Kronenbrauerei und der bayrischen Band voraus. Die Jugendwehr Überberg hatte sich mit ihrem genialen Drei-Minuten-Video zu dem Dorfrocker-Lied "Feuerwehren" den Sieg redlich verdient.

Lange vor Konzertbeginn harrte die Feuerwehrjugend bereits ganz dicht vor der Bühne, direkt hinter der Sicherheitsabsperrung, auf den besten Plätzen aus. Sie wollten den Auftritt der Band "Dorfrocker" aus allernächster Nähe miterleben und ihren Gewinn hautnah genießen und feiern. Mit "Wir woll’n die Dorfrocker seh’n" lockten sie die Gruppe auf die Bühne, die sich nebelverhüllt und in rotes Licht getaucht präsentierte.

Die Brüder Markus, Philipp und Tobias Thomann aus dem 900-Seelen-Dorf Kirchaich beim bayrischen Bamberg und ihre Band, mit Freddy am Keyboard, Fips an den Drums und Jens am Bass, starteten von Anfang an voll durch. Mit ihrem Crossover aus rockigem Party-Sound und Ohrwürmern, die selbst Nichtkenner von Anfang an mitsingen, begeisterten sie ihr auf Feiern ausgelegtes Publikum – egal ob Klein oder Groß, Jung oder bereits im fortgeschrittenen Alter.

Im Repertoire der aus Shows und TV-Auftritten bekannten Gruppe war für jeden Geschmack etwas dabei. Die Stimmung war von Anfang an fantastisch, das Publikum ging mit, klatschte, grölte, sang und war verzückt, dass es endlich soweit war und der Sieg beim Wettbewerb, ausgerichtet durch den Schwarzwälder Boten, gefeiert werden konnte. Die 800 Tickets für das Konzert waren binnen weniger Tage ausverkauft.

Zunächst übernahm Tobias die Gesangsstimme und animierte die Konzertbesucher zum Mitmachen. Selbst die jüngsten Jugendfeuerwehrleute zeigten sich äußerst textsicher bei Liedern wie "Daumen hoch" oder "Dorfkind", aber auch beim "Freibierotto" und "Mama Lauda".

Bei der "Schwarzwald-Marie" durften drei junge Damen im Dirndl den Musikern auf der Bühne ganz nah sein. Marie, Sophia und Lena-Sophie erlebten "Wahnsinn" und "Die Chöre singen für dich" und führten eine Polonaise an, während "Nix Amore" erklang. Im Saal wurde geschunkelt und getanzt, bei dem Titel "Istanbul" zog sich durch das Saalpublikum eine muntere Menschenschlange.

Egal, welches Lied die "Dorfrocker" anstimmten, die Konzertbesucher rund um die Jugendfeuerwehr Überberg waren dabei und ließen das Stimmungshoch zu keiner Zeit abreißen. Drei Stunden Party pur, lediglich durch eine kurze Abkühlungsphase in Form einer Getränke-Pause unterbrochen, bevor es mit "Schakkeline, wo ist die Vaseline" und "Auf das Leben" weiterging. Und wenn die Musik aufhörte, dann sang das Partyvolk einfach a cappella weiter. Bei mehreren Disco-Fox-Liedern gesellten sich auch zwei Tanzpaare aus Altensteig zu den Dorfrockern auf die Bühne. Überhaupt war die Gruppe immer nah am Publikum.

Der ganze Saal wurde mit Taschenlämpchen von Handys in ein stimmungsvolles Ambiente getaucht als "Echte Freude" auf der Playlist der Band stand. Fehlen durfte natürlich auch nicht das "Feuerwehrlied" – wegen dem waren die Dorfrocker ja schließlich nach Altensteig gekommen, so die drei Brüder und ihre Band. Zu diesem Song hatte die Jugendwehr ihr pfiffiges, preisgekröntes Video produziert.

Für Abteilungskommandant Markus Calmbach war der Gewinn mit dem Konzert der Dorfrocker ein "geiler Party-Abend". Er bedankte sich nicht nur bei der Band, sondern auch gemeinsam mit Initiatorin Martina Hauser-Hartmann bei Matthias Krumrey, der als Kameramann für das Sieger-Video verantwortlich war.

Die "Lutzzzi" ging bis weit in die Nacht ab, beim neuen Song "Gläser heben" und dem "Kühlschrank-Song" erreichte die Stimmung im Saal mehrfach Höhepunkte. Gehüpft wurde schließlich zum wiederholten Male bei der Mitsing-Hymne "Dorfkind", bevor es für die gesamte Feuerwehrjugend Überberg hieß, "jetzt ab auf die Bühne mit Euch zu den Dorfrockern". Strahlende Augen zeigten, wie sehr sich alle freuten, mit dem Gewinn des Wettbewerbs einen so tollen Abend zu erleben, über den viele sicher noch lange reden werden.

Fotostrecke
Artikel bewerten
6
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading