Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt Seltene Fauna in Wasser und Luft

Von

Albstadt. Exkursionen in die Natur hat die Nabu-Gruppe Albstadt unternommen. Gerhard Layh und Karl-Fidelis Gauggel führten eine kleine Gruppe zu zwei Stellen, von denen aus man bequem mit Fernglas und Spektiv Vögel beobachten kann, die an und auf dem Wasser leben. Neben der heimischen Stockente zeigten sich mehrere Kolbenenten, die aus dem Bodenseegebiet zugezogen sind, ein Paar der recht seltenen Schnatterente und aus dem Mittelmeergebiet eingewanderte Nilgänse, die ihr Brutrevier rabiat verteidigten. Aber auch andere verhielten sich aggressiv: Kiebitze verjagten Krähen, die sich am Rand des Gewässers zeigten. Außerdem erspähten die Exkursionsteilnehmer Flussseeschwalben und Lachmöwen, und sie erfuhren von Gauggel, dass auch Graugänse vor Ort brüten – und wie man dafür sorgen kann, dass die angrenzenden Grünflächen für sie und all die anderen Wasservögel attraktiv bleiben.

Eine weitere Gruppe von Naturfreunden führte Insektenspezialist Dirk Mezger von der AG Schmetterlinge Zol­lernalb ins Ebinger Naturschutzgebiet Mehlbaum. Obwohl es kühl war, zeigten sich viele den Teilnehmern unbekannte Insekten: Neben verschiedenen Käferarten, Wanzen, Zünsler- und Eulenfaltern gab es Labkraut-Bindenspanner und Mohrenfalter zu entdecken, dazu eine grüne Krabbenspinne samt einer gerade erbeuteten Tanzfliege. Doch auch die Flora hatte einiges zu bieten, beispielsweise Ragwurz und Knabenkräuter. Die Nabu-Gruppe Albstadt wird diese beiden Exkursionen auch im kommenden Jahr wieder anbieten.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading