Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt Lauwasenschule Balingen erringt den Sieg bei Turnier

Von

Albstadt-Tailfingen. Die Wilhelm-Hauff-Schule in Tailfingen hat diesmal das Fußballturnier der Sonderpädagogischen Beratungszentren (SBBZ) im Zollernalbkreis im Rahmen von "Jugend trainiert für Olympia" ausgerichtet, bei dem acht Mannschaften aus Albstadt, Balingen, Bietenhausen und Hechingen antraten, um den Kreismeistertitel untereinander auszuspielen. Nach einer spannenden Vorrunde und engen Ergebnissen qualifizierten sich die Albert-Schweitzer-Schule II, die Lauwasenschule und die Wilhelm-Hauff-Schule I und II für die Halbfinalspiele. Im ersten davon setzte sich die Lauwasenschule erst im Sieben-Meter-Schießen mit 3:2 gegen die Albert-Schweitzer-Schule II durch. Bei der zweiten Halbfinalbegegnung trafen beide Mannschaften der Wilhelm-Hauff-Schule aufeinander. Dieses Spiel entschied die zweite Mannschaft mit einem knappen 1:0 für sich.

In den Platzierungsspielen gewann die Mannschaft der Weiherschule aus Hechingen mit einem 2:0- Sieg gegen die Rossentalschule aus Albstadt und kam somit auf den siebten Platz.

Das Spiel um Platz 5 fand erst im Sieben-Meter-Schießen einen Gewinner. Dabei setzte sich die Albert-Schweitzer-Schule I aus Hechingen gegen das Diasporahaus aus Bietenhausen knapp mit 3:2 durch.

Im kleinen Finale reichte der Wilhelm-Hauff-Schule aus Tailfingen ein Tor gegen die Albert-Schweitzer-Schule aus Hechingen, um den umjubelten dritten Platz zu erobern.

Im Endspiel scheint das Tor lange wie zugenagelt

Im Endspiel wollte lange Zeit kein Tor fallen. Letztendlich setzte sich die Lauwasenschule aus Balingen aber verdient mit 1:0 gegen die Wilhelm-Hauff-Schule II aus Tailfingen durch und feierte begeistert ihren Turniersieg.

Bei der Siegerehrung ernteten alle Teams ein Sonderlob für ihre faire Spielweise, bevor die Lauwasenschule den Wanderpokal und alle Mannschaften ihre Sachpreise entgegennehmen durften, die von den Albstädter Firmen Groz-Beckert und Gustav Daiber sowie der Volksbank Albstadt gespendet worden waren.

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.