Themenübersicht

Politik

 
Kinderschutzbund will 5000 Euro nicht
Nach Edathy-ProzessKinderschutzbund will 5000 Euro nicht

Eigentlich hätten die 5000 Euro, die Sebastian Edathy gegen die Einstellung des Verfahrens zahlen muss, dem Kinderschutzbund Niedersachsen zugute kommen solle. Doch der will das Geld nicht und spricht von einem "fatalen Signal".

 
Rede wird mit Spannung erwartet
Netanjahu im US-KongressRede wird mit Spannung erwartet

Wenn um 17 Uhr Israels Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu im US-Kongress ans Rednerpult tritt, werden viele ganz genau hinhören. Die US-Regierung hat Netanjahu im Vorfeld gewarnt, vertrauliche Informationen über die Atomverhandlungen mit dem Iran preiszugeben.

 
Tausende Lehrer lassen Unterricht ausfallen
Warnstreiks im öffentlichen DienstLehrer lassen Unterricht ausfallen

Tausende angestellte Lehrer sind am Dienstag vor allem in NRW, Niedersachsen, Berlin und Sachsen-Anhalt in den Ausstand getreten. Im ganzen Bundesgebiet fiel an vielen Schulen und Berufsschulen der Unterricht aus.

 
5 Fotos
Neonazis demonstrieren - Zschäpe erkrankt
NSU-ProzessNeonazis demonstrieren - Zschäpe erkrankt

Beim NSU-Prozess in München haben zum ersten Mal Neonazis vor dem Gericht demonstriert. Neben etwa einem Dutzend Rechtsextremisten fanden sich vor dem Münchner Oberlandesgericht rund 50 Gegendemonstranten ein. Der Prozesstag wurde unterdessen wegen einer erneuten Erkrankung Zschäpes abgesagt.

 
16 Fotos
Tausende nehmen Abschied von Ermordetem
Kremlkritiker Boris NemzowTausende nehmen Abschied

Tausende Menschen, darunter Freunde und Weggefährten, haben am Dienstag in Moskau Abschied vom ermordeten Kremlkritiker Boris Nemzow genommen. Der ukrainische Präsident Poroschenko würdigte den 55-Jährigen posthum mit dem Freiheitsorden des Landes.

 
9 Fotos
Rechtsextreme greifen Flüchtlingscamp an
Pegida-Demo in DresdenRechte greifen Flüchtlingscamp an

Am Rande einer Pegida-Demonstration in Dresden ist es am Montagabend zu Übergriffen auf ein Flüchtlingscamp gekommen. Laut Polizei hätten etwa zwei Dutzend Rechtsextreme versucht, ein Protestlager von Flüchtlingen zu attackieren. Die Beamten gingen dazwischen.

 
Bundeswehr warnt vor IS-Attentaten
Deutsche Soldaten im IrakBundeswehr warnt vor IS-Attentaten

Deutsche Soldaten bilden seit Wochen Kurden im Kampf gegen den IS-Terror im Irak aus. Nun hat die Bundeswehr einem Medienbericht zufolge vor möglichen Anschlägen der IS gewarnt.

 
5 Fotos
Der Schlichter ist am 3. März verreist
Heiner Geißler wird 85Der Schlichter ist am 3. März verreist

Als Schlichter im Streit um das Bahnprojekt Stuttgart 21 ist er in den Jahren 2010 und 2011 noch einmal im Fokus der Öffentlichkeit gestanden. Der begeisterte Bergsteiger und Skifahrer geht seinen Hobbys noch rege nach. Am 3. März wird der CDU-Querdenker 85 und zieht es vor, nicht daheim zu feiern.

 
Russland und die Ukraine einigen sich
GasstreitRussland und die Ukraine einigen sich

Zumindest für den Rest des Winters scheint die Lieferung von russischem Gas in die Ukraine nun sicher. Russland verlangt ausreichende Vorauszahlungen für den Monat März, die Ukraine verspricht zu zahlen.

 
Netanjahu beschwört Freundschaft zu USA
Rede vor US-KongressNetanjahu beschwört Freundschaft

Zwischen Obama und Netanjahu hängt der Haussegen schief. Was machen Politiker in einem solchen Fall? Alles schönreden!

 
Griechischer Premier Tsipras greift Europartner an
Spanien und PortugalTsipras greift Europartner an

Trotz des Brüsseler Griechenland-Kompromisses herrscht schlechte Stimmung im Eurogebiet. Athens Premier Tsipras sorgt für neue Unruhe. Spanien und Portugal fühlen sich zu Unrecht kritisiert.

 
Moskau setzt Sonderermittler ein
Mordfall NemzowMoskau setzt Sonderermittler ein

Zur Aufklärung des Mordes an dem russischen Oppositionellen Boris Nemzow haben die Moskauer Behörden eine zwölfköpfige Sonderkommission eingesetzt. Kritiker fürchten trotzdem, die Tat werde nie aufgeklärt.

 
Prozess wird nach Geständnis eingestellt
Edathy-ProzessNach Geständnis Prozess eingestellt

[1] Gegen eine Geldauflage von 5000 Euro ist der Kinderporno-Prozess gegen Sebastian Edathy am Montag eingestellt worden. Zuvor hatte der frühere SPD-Abgeordnete zugegeben, sich über einen Dienstlaptop kinderpornografisches Material aus dem Internet geholt zu haben.

 
Nordkorea feuert zwei Raketen ab
Reaktion auf US-ManöverNordkorea feuert zwei Raketen ab

Nordkorea sieht in den gemeinsamen Militärübungen der USA und Südkoreas ein Zeichen der Feindseligkeit. Entsprechend gereizt reagiert Pjöngjang auf solche Manöver.

 
Es könnte der letzte Prozesstag sein
Edathy-ProzessEs könnte der letzte Prozesstag sein

Sollte Sebastian Edathy die gegen ihn erhobenen Vorwürfe "glaubhaft" zugeben, so die Staatsanwaltschaft, könnte der erst vor einer Woche gestartete Prozess gegen Auflage einer Gelstrafe am Montag bereits wieder zu den Akten gelegt werden.

 
Netanjahu in den USA eingetroffen
Umstrittener BesuchNetanjahu in den USA eingetroffen

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu will auf Einladung der Republikaner am Dienstag im Kongress eine Rede halten, mit Präsident Barack Obama wird er nicht zusammentreffen. Netanjahu will für eine harte Linie bei den Atomverhandlungen mit dem Iran werben.

 
Kommt Strafabgabe für Einwegflaschen?
Umweltbundesamt drohtKommt Strafabgabe für Einwegflaschen?

Der Trend zur Wegwerfflasche wächst. Auch Coca-Cola will verstärkt auf Einweg setzen. Das Umweltbundesamt bringt Konsequenzen ins Spiel. Müssen sich die Verbraucher auf eine Einweg-Strafabgabe einstellen?

 
Die Polizei gibt Entwarnung
Terror-Verdacht in BremenDie Polizei gibt Entwarnung

In Bremen war die Polizei seit Samstag im Einsatz, weil ein Anschlag gewaltbereiter Islamisten befürchtet wurde. Am Sonntag gab es Entwarnung, doch die Ermittlungen gehen weiter.

 
Iraks Armee beginnt Tikrit-Offensive
Kampf gegen IS-TerrormilizIraks Armee beginnt Tikrit-Offensive

Noch immer kontrolliert die Terrormiliz Islamischer Stadt riesige Gebiete im Irak und in Syrien. Jetzt beginnt Bagdad eine große Offensive. Im Nachbarland erleiden die Extremisten eine Niederlage.

 
27 Fotos
Zehntausende nehmen an Trauermarsch teil
Ermorderter Kremlkritiker NemzowZehntausende nehmen an Trauermarsch teil

[3] Die Moskauer zeigen öffentlich ihre Trauer über den Mord an dem Oppositionspolitiker Boris Nemzow. Viele fürchten, dass die Tat nie aufgeklärt wird - wie Anschläge auf andere russische Kremlgegner.