Umbau und BilligtarifAir Berlin will in die schwarzen Zahlen
Air Berlin will in die schwarzen Zahlen

Die deutsche Nummer zwei greift die Lufthansa ebenso an wie die Billigflieger. 2016 soll es wieder ein operatives Plus geben, sagt der neue Chef. Seine Vorgänger sind mit solchen Versprechen gescheitert.

Maschinenbauer kauft PSG-Gruppe
Heidelberger DruckMaschinenbauer kauft PSG-Gruppe

Nach jahrelangem Sparkurs geht der Maschinenbauer Heidelberger Druck wieder auf Einkaufstour und übernimmt die europäische PSG-Gruppe. Die Kartellbehörde muss die Übernahme noch genehmigen.

 
Bill Gates führt Liste weiter an
"Forbes"-Liste der SuperreichenBill Gates führt Liste weiter an

Microsoft-Mitgründer Bill Gates (59) bleibt der Reichste unter den Superreichen. Laut der am Montag veröffentlichten Milliardärsliste des US-Magazins "Forbes" ist sein Vermögen im letzten Jahr um 3,2 auf 79,2 Milliarden Dollar (70,5 Mrd Euro) gestiegen.

 
Fünf Top-Manager müssen vor Gericht
Deutsche-Bank-Chefs angeklagtFünf Top-Manager müssen vor Gericht

Jürgen Fitschen, Ex-Co-Chef der Deutschen Bank, und vier frühere Spitzenmanager des Frankfurter Geldhauses müssen sich wegen versuchten Betrugs im Kirch-Prozess vor dem Landgericht München verantworten.

 
Auch in Esslingen bleibt Filiale dicht
Warnstreiks bei der PostbankAuch in Esslingen bleibt Filiale dicht

Nach dem Anlaufen der Warnstreiks bei der Postbank am Montag, schwanken die Angaben der betroffenen Filialen zwischen 140 und 200. In Baden-Württemberg war wohl nur eine Filiale in Esslingen betroffen.

 
Verdi ruft für Montag zu weiteren Streiks auf
PostbankVerdi ruft für Montag zu Streiks auf

Vor den in den kommenden Tagen angesetzten Tarifverhandlungen bei der Postbank kündigt Verdi weitere Proteste an. Die Gewerkschaft geht davon aus, dass zahlreiche Filialen geschlossen bleiben.

 
RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen
Trotz Bedenken LondonsRWE will Dea-Verkauf abschließen

Das Öl- und Gasförderunternehmen Dea geht am Montag wohl in russische Hände. Verkäufer RWE braucht die fünf Milliarden Euro dringend. Die britische Regierung hat Einwände gegen den Deal.

 
London äußert erneut Bedenken
RWE-Dea-Verkauf an LetterOne London äußert erneut Bedenken

Noch ist der Verkauf der RWE-Öl- und Gasfördertochter Dea an einen russischen Oligarchen nicht vollzogen. Nun werden erneut Bedenken der britischen Regierung laut.

 
Unbekannte stehlen 50.000 Fahrer-Daten
Fahrdienst-Vermittler Uber Unbekannte stehlen 50.000 Fahrer-Daten

Der umstrittene Fahrdienst-Vermittler Uber ist Ziel eines Daten-Angriffs geworden. Unbekannte verschafften sich Zugang zu einigen Grunddaten Zehntausender Fahrer. In Deutschland stockt es unterdessen bei der zunächst rasanten Expansion.

 
Porsche-Chef offiziell im VW-Konzernvorstand
Lob vom BetriebsratPorsche-Chef offiziell im VW-Konzernvorstand

Der Einzug von Porsche-Chef Matthias Müller in den Volkswagen-Vorstand stößt beim VW-Konzernbetriebsrat auf große Zustimmung.

 
Glänzende Zahlen trotz A400M-Problemen
Gewinnsprung bei AirbusGlänzende Zahlen trotz A400M-Problemen

Im abgelaufenen Jahr hat der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus Group einen kräftigen Gewinnsprung hingelegt. Der Überschuss wuchs vor allem dank guter Geschäfte mit Verkehrsflugzeugen.

 
Kein Durchbruch, keine Streikdrohung
GDL kontra BahnKein Durchbruch, keine Streikdrohung

Bei den Verhandlungen der GDL und der Deutschen Bahn gab es erwartungsgemäß noch keinen Durchbruch, weitere Streikdrohungen allerdings auch nicht. Laut GDL-Chef Weselsky seien aber zumindest Grundlagen für die nächste Tarifverhandlung geschaffen.

 
Bundesgericht erlaubt Weitergabe
Medikamente aus EU-AuslandBundesgericht erlaubt Weitergabe

Apotheker dürfen in Deutschland keine Rabatte geben. Eine bayerische Pharmazeutin machte deshalb einen Umweg über Ungarn, wo die Mehrwertsteuer niedriger ist. Das ist erlaubt, so das Bundesverwaltungsgericht. Billiger wird es vorerst dennoch nicht.

 
Lokführer sprechen von Verzögerung
Vorwurf gegenüber Deutscher BahnLokführer sprechen von Verzögerung

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat der Deutschen Bahn vorgeworfen, die Tarifverhandlungen bewusst in die Länge zu ziehen.

 
Unterstützung für Porsche SE
Hedgefond-StreitUnterstützung für Porsche SE

Im Hedgefonds-Streit hat das Oberlandesgericht der Porsche SE zunächst einmal den Rücken gestärkt. Man sehe die Klage der Fonds als „wenig erfolgversprechend“ an.

 
ADAC-Manager unter Verdacht
SZ spricht von VeruntreuungADAC-Manager unter Verdacht

Knapp ein Jahr nach dem Skandal um Manipulationen beim Autopreis "Gelber Engel" erfasst den ADAC eine neue Affäre. Nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" stehen ein Topmanager und seine Mitarbeiterin im Verdacht, jahrelang in die eigene Tasche gewirtschaftet zu haben.

 
Deutsche Bahn kappt Umsatzziele
Lokführerstreiks und FernbusseDeutsche Bahn kappt Umsatzziele

Die Deutsche Bahn muss ihre mittelfristigen Ziele für den Konzernumsatz deutlich kappen. "Da hat uns die Realität eingeholt", sagte Vorstandschef Rüdiger Grube der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ).

 
US-Geschäft sorgt für kräftiges Wachstum
Deutsche TelekomUS-Geschäft sorgt für kräftiges Wachstum

Das brummende Geschäft in den USA hat der Deutschen Telekom im vergangenen Jahr einen Schub verliehen. Die Telekom steigerte den Umsatz 2014 vor allem dank des starken Wachstums der US-Mobilfunktochter T-Mobile US um 4,2 Prozent auf 62,66 Milliarden Euro.

 
Deutschland-Chef von Microsoft zur Telekom
Christian IllekDeutschland-Chef von Microsoft zur Telekom

Microsoft Deutschland muss sich erneut einen neuen Chef suchen. Christian Illek wechselt zurück zu Telekom, nachdem sein Vorgänger Ralph Haupter zum Microsoft-Chef in China berufen worden war.

 
So viele freie Stellen wie noch nie
Jobchancen für ArbeitsloseSo viele freie Stellen wie noch nie

Niedriger Ölpreis und billiger Euro - das beflügelt die deutsche Konjunktur und sorgt bei Firmen für gut gefüllte Auftragsbücher. Nicht immer reicht dafür die Personaldecke aus - immer mehr Firmen suchen händeringend nach zusätzlichen Mitarbeitern.

 
Apple wird mit über 500 Millionen Dollar kräftig zur Kasse gebeten
Patentprozess Apple wird kräftig zur Kasse gebeten

Ein Gericht hat den kalifornischen Computer-Konzern Apple zu der Zahlung von knapp 533 Millionen Dollar an einen Patentverwerter verdonnert. Bei den Patenten geht es um Techniken zur Datenspeicherung sowie der Verwaltung von Zugängen.