Oberliga Frauen: TSV Burladingen – TTV Dettingen/Tecik 3:0 (25:11; 25:15; 25:15). Mit einem klaren 3:0-Erfolg haben die Oberliga-Frauen des TSV Burladingen im vierten Spiel den vierten Sieg gelandet und die Führung in der Tabelle übernommen.Die Gäste mussten ohne ihre stärkste Angreiferin und waren den Fehlastädterinnen in allen Belangen unterlegen.

Im ersten Satz erspielte sich der TSV nach anfänglichem Abtasten einen 8:5- und 13:7-Vorsprung und beendete nach nur 16 Minuten den Durchgang mit 25:11. Trainer Fritz Reiff standen nur acht Spielerinnen zur Verfügung, und da der Gegner nicht wirklich stark war, wechselte er schon zur Hälfte des ersten Satzes auf der Mittelposition Susanne Sailer für Stefanie Schaller ein, die vor allem durch gute Block-Arbeit aufgefallen war. Sarah Heinzelmann kam für Sarah Uhland, die wieder einmal durch knallharte Schläge, aber auch durch taktisch kluge Bälle gesorgt hatte. Beide fügten sich in die Mannschaft nahtlos ein, und vor allem Heinzelmann begeisterte durch einige erfolgreiche Block-Aktionen.

Dreh- und Angelpunkt des TSV-Spiels war Zuspielerin Elena Kuster, und die es immer besser schaffte, ihre Angreiferinnen für den Gegner kaum ausrechenbar einzusetzen: seien es Bälle auf die Außenposition zu Heike Kiesler, die ein- ums andere Mal die Gegnerinnen mit Lobs überraschte oder "Schüsse" für Myriam Wenk in der Mitte oder Pässe über Kopf auf Annika Jörg oder harte Diagonalschläge oder Bälle weg vom Netz für Hinterfeld-Angriffe. Möglich wurde dies alles durch eine präzise Annahme der gegnerischen Aufschläge und eine solide Feldabwehr.

Im Bewusstsein der eigenen Stärke fehlte dem TSV im zweiten und dritten Satz etwas der letzte Biss, so dass die Gäste mit jeweils 15:25 die Niederlage etwas moderater gestalteten.

Mit diesem Sieg und der Niederlage des bisherigen Tabellenführers SG Nürtingen/Wernau gegen die TSG Reutlingen kletterten die TSV-Damen an die Tabellenspitze, und am kommenden Samstag-Abend wollen sie in der Trigema-Arena gegen die TSG Reutlingen weiter ihre weiße Weste wahren. Danach folgen drei weitere Heimspiele, in denen das Reiff-Team weiterhin ungeschlagen bleiben und sein Heimpublikum begeistern will. TSV Burladingen: Heike Waidmann-Kiesler, Susanne Sailer, Stefanie Schaller, Miriam Uhland, Annika Jörg, Lisa Uhland, Sarah Uhland, Nadja Kretschmann, Elena Kuster, Sarah Heinzelmann.