A-KLASSE WEST TSV Bochingen – TSG Balingen 3:2 (22:25; 20:25; 25:21; 25:21; 15:8). Ersatzgeschwächt mit nur sieben Spielerinnen musste die TSG im letzten Spiel der Hinrunde beim TV Bochingen antreten. Aber die Balingerinnen waren von Beginn an gut im Spiel und wußten im Angriff zu gefallen. Dies war auch für den Satzgewinn ausschlaggebend. Auch den zweiten Durchgang gestaltete die TSG aus einer guten Abwehr heraus und entschied diesen mit nur schwer ausrechenbarem Angriffsspiel für sich. Ausgeglichen verlief der dritte Satz. Bochingen hatte gewechselt und der TSG fehlte etwas die Frische. So ging dieser Satz an die Gastgeberinnen, und auch den vierten Durchgang holte Bochingen. So musste der Tie-Break entscheiden, in dem Balingen nicht mehr ins Spiel fand und 8:15 verlor. Dennoch dürfen die Balingerinnnen mit dem bisherigen Verlauf ihrer ersten A-Klasse Saison zufrieden sein. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto und Satzverhältnis überwintern sie auf dem fünften Tabellenplatz und haben das Saisonziel Klassenerhalt fest im Blick. Das erste Pflichtspiel im neuen Jahr bestreiten die TSG-Damen am 13. Januar beim verlustpunktfreien Tabellenführer SSC Tübingen. Es spielten TSG Balingen: E. Kießling, L. Kießling, Räse, Rehmann, Burkhart, Dung,. Haas.