Stuttgart - Der mexikanische Innenverteidiger Maza steht beim Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart vor dem Abschied. „Er wird mit großer Wahrscheinlichkeit den Verein verlassen“, sagte Sportdirektor Fredi Bobic nach dem 2:1 im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den 1. FC Köln am Mittwochabend. Der 31 Jahre alte Nationalspieler wolle in seine Heimat zurückkehren. Zu welchem Club Maza wechseln will, ist noch unklar.

Die Lücke nach seinem möglichen Abgang soll intern geschlossen werden. Der VfB hatte Maza im Sommer 2011 vom niederländischen Spitzenclub PSV Eindhoven verpflichtet. Sein Vertrag bei den Schwaben läuft noch bis 2014.

Fotostrecke14 Fotos