Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wildberg Stammtisch Löwen setzt sich durch

Von
Über 30 Mannschaften nahmen am Elfmeterturnier des SV Schönbronn teil. Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Jacqueline Geisel

Wildberg-Schönbronn. Ein Ball, ein Tor, ein Ziel – den Sieg im Elfmeterturnier des SV Schönbronn. Über 30 Mannschaften maßen im freundschaftlichen Wettkampf des Sportvereins ihre Kräfte.

Zum fünften Mal luden die Sportler vergangenes Wochenende zum Elfmeterschießen auf dem heimischen Sportgelände. Bereits altbekannte und etablierte Mannschaften trafen dort auf neue Talente, einige Jugendteams waren ebenfalls mit von der Partie. Etwa 450 Zuschauer waren zudem gekommen, um die Teams anzufeuern und bis zum letzten Spiel mitzufiebern.

Fünf Schützen pro Mannschaft versuchten jeweils ihr Glück gegen den gegnerischen Torwart, zunächst in einer Vorrunde mit Gruppenphase, dann in der Zwischenrunde, dem Viertel- und Halbfinale und schließlich dem Finale. Nach einigen kräftezehrenden und spannenden Aufeinandertreffen standen sich im letzten Spiel zwei ehemalige Turniersieger gegenüber. Der Vorjahressieger "Stammtisch Löwen" traf im Finale "Schmerzgebirge Aua", den Gewinner aus dem Jahr 2013. Die Schützen beider Teams gaben ihr Bestes, sodass es nach den regulären fünf Schüssen mit vier zu vier unentschieden stand.

Mit höchster Konzentration ging es in die Verlängerung, die schließlich "Stammtisch Löwen" für sich entscheiden konnte. Im Spiel um Platz drei setzten sich die "Superkickers" mit einem vier zu drei gegen "Roter Stern Bulich" durch.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading