Waldachtal/Baiersbronn. Die Unternehmensgruppe fischer unterstützt den Verein Sterneninsel e. V., der mit dem Projekt Luftikus in Baiersbronn ein Heim für langzeitbeatmete Kinder errichten will.

Bauprojekt soll nächstes Jahr beginnen

In Vertretung von Klaus Fischer übergab der Leiter der Unternehmenskommunikation Edmund Kammerer (zweiter von rechts) dem Vorsitzenden des Vereins, dem Kinderarzt Markus Stiletto aus Baiersbronn (dritter von rechts, daneben weitere Vereinsmitglieder) einen Scheck über 20 000 Euro. "Auch heute noch gibt es in unserem Land Kinder, die der besonderen Unterstützung bedürfen. Die geplante Einrichtung für langzeitbeatmete Kinder in Baiersbronn kann diesen benachteiligten jungen Menschen helfen, durch einen adäquaten Platz in einem speziellen Zuhause. Ich hoffe, dass Luftikus diesen Kindern zu mehr Lebensqualität verhelfen kann", so Klaus Fischer in seiner Grußbotschaft.

Im kommenden Jahr soll, so Markus Stiletto, das Bauprojekt in Baiersbronn beginnen und nach seiner Vollendung ein Defizit lindern. Bisher gibt es in Baden-Württemberg für die betroffenen Kinder nicht genügend Plätze und sie müssen teilweise in wenig geeigneten Einrichtungen wie zum Beispiel in Altersheimen untergebracht werden.

Weitere Informationen: www.luftikus-baiersbronn.de