Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Vöhrenbach Party bei Stausee-Night an Linachtalsperre

Von
Strahlende Gesichter bei der Stausee-Night an der Linachtalsperre. Foto: Bartler-Team

Vöhrenbach/Furtwangen-Linach - Zahlreiche Gäste kamen zur dritten Stausee-Night. Die Veranstalter zeigten sich zufrieden. Neben Altbewährtem gab es auch Neues.

 "Höchst zufrieden und positiv überrascht" zeigte sich Jochen Trenkle vom Vorstandsteam des Furtgau-Clubs Linach mit der inzwischen dritten Stausee-Night: In diesem Jahr kamen mehr als 500 Besucher zur Party unterhalb der riesigen Staumauer, hier seien "die Erwartungen zu mindestens erfüllt worden".

Seit der 1. Stausee-Night 2013 lädt der Furtgau-Club Linach alle zwei Jahre zur Party ein. Nach nun bereits drei sehr erfolgreichen Veranstaltungen dürfte diese Stausee-Night eine feste Einrichtung werden. Für den relativ kleinen Furtgau-Club bedeutet eine solche Großveranstaltung natürlich eine deutliche Herausforderung. Dies ist einer der Gründe für den zweijährigen Rhythmus. Andererseits aber, so Jochen Löffler, hat man mit dieser Party unter der Staumauer auch im Verhältnis relativ wenig Arbeit.

Bei der Party selbst ist noch eine ganze Reihe weiterer Helfer aktiv, um die Besucher mit Speis und Trank zu versorgen. Man hat sich auch in diesem Jahr wieder weitgehend an das ursprünglich entwickelte Konzept gehalten. Auch das kulinarische Angebot hat sich nicht verändert, da es bei den Gästen sehr gut ankommt.

Neu waren in diesem Jahr allerdings die DJs "A-Z im Duett". Bewusst haben man hier in diesem Jahr auch erstmals ein klares Motto für die Musik vorgegeben. Und mit den Hits der Neunziger hat man hier offensichtlich auch die richtige Wahl getroffen. Denn das Publikum war altersmäßig bunt gemischt, sprach also jeden an.

Das Ambiente ist hierbei einzigartig. Die hohen Bögen aus Beton sind zum einen Wetterschutz, bilden aber auch einen ganz besonderen Raum. Dieser Effekt wird durch entsprechende Beleuchtung von DJ Blasi noch kräftig verstärkt.

Auffällig war schließlich, dass sich im Lauf des Abends die Gäste langsam vorwärtsbewegten: vom Auftakt im Zelt vor dem Mauerbogen dann immer weiter hinein den großen Bogen der Staumauer bis zur Musikbühne hin.

Auch schon bei der Anfahrt wurde indes die perfekte Organisation deutlich: per Funkgerät wurden die Autos von der Feuerwehr über den schmalen Weg abwechselnd zur und von der Staumauer weg auf die Parkplätze gelotst.

Der Furtgau-Club Linach wurde 1979 gegründet. Durch entsprechende Aktionen stieg in den vergangenen Jahren die Mitgliederzahl deutlich an auf 110. Ziel des Clubs ist es, für die Bewohner des Linacher Tals Veranstaltungen anzubieten. Neben der Party gibt es einen großen mehrtägigen Ausflug. Dazu kommen viele weitere kleine Veranstaltungen, um auch in Linach etwas zu bieten. Der Furtgau-Club ist dabei ein "interkommunaler" Verein, denn er umfasst das ganze Linachtal und damit sowohl den Furtwanger Ortsteil Linach wie den Vöhrenbacher Teil von Linach mit dem Stausee und hat inzwischen auch viele Mitglieder über das Linachtal hinaus.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Furtwangen

Jürgen Liebau

Fax: 07723 4522

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading