Villingen-Schwenningen Bohrungen bereiten Einbau der Brücke vor

Von

VS-Villingen (maz). Eine riesige Bohrmaschine war an der Brigach im Einsatz, um den Einbau der neuen Brücke beim Neuwiesensteg in Villingen vorzubereiten. Mit der bisherigen Breite von 1,85 Metern und niedrigen Geländern war der Steg eigentlich für Radfahrer gesperrt. Dennoch nutzten Radler diese Verbindung Richtung Sebastian-Kneipp-Straße und weiter zum Krebsgraben im Goldenbühl. Immer wieder kam es fast zu Unfällen zwischen Radfahrern und Fußgängern.

Im Juli hatte der Technische Ausschuss grünes Licht gegeben, die Brücke zu erneuern, auf drei Meter zu verbreitern und einige Meter zu versetzen. Gleichzeitig ist geplant, den Radweg in den Goldenbühl auf Vordermann zu bringen. 270 000 Euro sind für diese Arbeiten im Haushalt eingeplant. Es gibt Fördermittel in Höhe von 60 Prozent.

Einige Bäume mussten bereits für den neuen Steg weichen. Mit den Bohrungen seien nun die letzten Vorbereitungen getroffen, um nach der Winterpause mit dem Einbau des Fertigteils aus Spannbeton zu beginnen, erklärt Franz-Josef Holzmüller, Leiter des Stadtbauamts: "Die Arbeiten laufen planmäßig." Ab dem Frühjahr stehe die Verbindung über die Brigach dann für Radfahrer wie Fußgänger zur Verfügung.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Schwarzwald-Baar-Kreis

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading