VS-Villingen. Ein sichtlich alkoholisierter Rollerfahrer ist am Donnerstag gegen 20.45 Uhr in der Villinger Sebastian-Kneipp-Straße gegen den Randstein gefahren und gestürzt. Der 62-Jährige landete unverletzt in einem Gebüsch neben der Fahrbahn. Sein Motorroller blieb auf der Straße liegen, teilt die Polizei mit. Weil Betriebsstoffe ausliefen, wurde die Feuerwehr Villingen verständigt, die die Flüssigkeiten auffing. Der gestürzte Rollerfahrer musste einen Atemalkholtest machen, der seine Fahruntüchtigkeit bestätigte. Folgen waren eine Blutentnahme und die Abnahme des Rollerschlüssels zur Verhinderung der Weiterfahrt.