St. Georgen Kinder erleben "Schwarzen Wald"

Von
Begeistert erkunden Kinder aus Limburg seit 20 Jahren im Naturkolleg Hirzwald das Geheimnis des "Schwarzen Waldes". Besondere Attraktion ist ein Bienenprojekt mit Hausleiterin Veronika Grimm. Foto: Umweltberatung Kreis Limburg Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Hella Birker

Das Geheimnis des "Schwarzen Waldes" erkunden Kinder aus Limburg seit 20 Jahren bei den Naturerlebnisfreizeiten im Naturkolleg Hirzwald.

St. Georgen. Im Sommer 1995 starteten die ersten Umweltfreizeiten der Umweltberatung aus dem hessischen Landkreis Limburg-Weilburg vom Bahnhof Limburg aus nach St. Georgen.

Mit der Umweltberaterin Hella Birker und einer Begleitperson reisten fast 50 Mal jeweils zehn Kinder im Alter von neun bis elf Jahren in das Naturkolleg Hirzwald, das 1994 der Umweltpädagogen und Gartenbauingenieur Olfert Dorka von den Naturfreunden gepachtet hat.

Nach der Zugfahrt wandern die Gruppen – ohne Gepäck – die sieben Kilometer vom Bahnhof bis zum Haus. Sie erleben jedes Mal fünf spannende Tage rund um den Hirzwald und erkunden Wald, Wiese, Bach und den Kesselberg. Das Ziel der Naturerlebnisfreizeiten sind zum einen intensive Naturbegegnungen auf spielerische Art, die der mehrtägige Aufenthalt und die Lage des Hauses besonders fördern.

Umweltfreundlich Anreise mit der Bahn

Zum anderen erfolgt die Anreise umweltfreundlich mit der Bahn – für manche der Jungen und Mädchen die erste Bahnfahrt. Auch die Programmpunkte der Freizeit werden zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht.

Im Selbstversorgerhaus verköstigt sich die Gruppe teilweise mit Lebensmitteln aus der Region wie aus dem Bäuerinnenladen Unterkirnach und der Milch von den Bauern nebenan. Der Abfall wird getrennt, die Küchenabfälle kommen auf einen Komposthaufen, und ein sparsamer Umgang mit Wasser und Energie wird praktiziert.

Hausleiterin und Imkerin Veronika Grimm

Im Laufe der Jahre bereicherten einige Menschen vor Ort das Programm. Es gab Projekte mit einem Biobauern, einem Förster, der Pilzschule Hornberg sowie Trommeln, Baumklettern und Bogenschießen. Ein neuer Programmpunkt war zuletzt ein Bienenprojekt, das die Hausleiterin und Imkerin Veronika Grimm für den Nachwuchs anbot. Die Gruppe erfuhr Interessantes über die Lebensweise, die Bedeutung und die Schutzwürdigkeit der für das Überleben der Menschen so wichtigen Insekten. Mit Begeisterung stellten die Kinder Wachskerzen und Honig-Gummibärchen her, kneteten und formten aus Lehm und bienenfreundlichen Blütenpflanzensamen "Samenbomben", schleuderten Honig und bauten Insektenhotels.

Viel zu schnell ging die Umweltfreizeit bei trockenem Wetter vorbei. Die Umweltberatung freut sich nun auf die nächsten Schwarzwald-Freizeiten im Hirzwald in diesem Jahr. Und die Kinder riefen begeistert: "Wir sind wieder dabei".

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
  
Schwarzwald-Baar-Kreis
  
Bildung

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Dieter Vaas

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading