St. Georgen Auf Spuren der böhmischen Historie

Von
Mit dem Bus geht es bis in die böhmische Stadt Budweis, um das Quartier für die gesamten sieben Nächte zu beziehen. Foto: Auer Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Jochen Schultheiß

Der Süden Tschechiens ist reich an historischen Altstädten, Schlössern und Kirchen. Diese Kunstschätze stehen im Mittelpunkt der Gemeindereise, die Pfarrer Paul Dieter Auer, Leiter der katholischen Seelsorgeeinheit St. Georgen-Tennenbronn, vom 16. bis 23. Mai anbietet.

St. Georgen/Tennenbronn. Abfahrt zur Reise der Seelsorgeeinheit ist am Pfingstmontag, 16. Mai, um 6 Uhr in St. Georgen und um 6.15 Uhr in Tennenbronn. Von dort geht es mit dem Bus bis in die böhmische Stadt Budweis, um das Quartier für die gesamten sieben Nächte zu beziehen.

Der Dienstag gehört dann ganz der Besichtigung von Budweis mit dem Nikolausdom, Rathaus, Marienkirche, Dominikanerkloster und Salzhaus. Nicht fehlen darf auch eine Besichtigung der Brauerei, in der das berühmte Budweiser Bier hergestellt wird.

Am dritten Tag geht es zum Kloster Zlata Koruna und von dort weiter nach Böhmisch Krumau, einer prächtigen Stadt in eindrucksvoller Lage an der Moldau. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt und eine Besichtigung des Schlosses stehen auf dem Programm. Von dort geht es weiter nach Hollschowitz, das ebenso wie Böhmisch Krumau zum Weltkulturerbe der Unesco zählt.

Am Donnerstag geht es zum Kloster Hohenfurth und zum Kloster Vyssi Brod. Im Anschluss lockt der größte Stausee der Moldau, auf dem auch die Gelegenheit zu einer Schifffahrt besteht. Am Freitag steht zunächst das riesige Schloss Hluboka auf dem Programm. Von dort geht es weiter in die Stadt Tabor und von dort nach Husinec zur Besichtigung des Jan-Hus-Museums.

Am folgenden Tag stehen die Stadt Trebon mit Schloss und Schwarzenberger Gruft sowie das Schloss in Neuhaus auf dem Programm. Der letzte Reisetag lockt mit einem Besuch in der historischen Altstadt von Telc und einer Visite in Zlabings mit Altstadt und lutherischem Bethaus. Am Montag, 23. Mai, geht es zurück in den Schwarzwald.

Wie Pfarrer Auer betont, handelt es sich um ein offenes Angebot an alle Interessierten, egal welcher Konfession. Weitere Informationen und ein Reiseprogramm gibt es beim katholischen Pfarramt in St. Georgen, Telefon 07724/94 68 50. Anmeldeschluss ist Montag, 4. April.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
Artikel bewerten
0
loading

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

  
Schwarzwald-Baar-Kreis
  
Tourismus

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Dieter Vaas

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading