Schramberg - Die Schwimmen der SG Schramberg absolvierten ein erfolgreiches Wochenende in Ravensburg beim Internationalen Sprintpokal, kamen zu einigen Platzierungen auf dem Podest. Im Jahrgang 1999 traten Francine Wichert und Annemarie Neumann an. Beide platzierten sich im vorderen Mittelfeld. Francine erreichte eine neue Bestzeit auf 50m Freistil (34,49 Sekunden) und Annemarie Neumann steigerte sich in 100m Brust (1:38,08) und 50m Brust (45,50).

Im stark besetzten Jahrgang 1997 schlug sich Raffaela Hahn wacker und erzielte zweite Plätze in 50m Brust und 50m Freistil. Auch ihre Schwester Romina Hahn hielt ihren Mitstreiterinnen stand und kam auf denselben Strecken jeweils auf den zweiten Platz.

Alisa Fleig stellte ihr Können auf ihrer Lieblingsdisziplin 100m Schmetterling mal wieder unter Beweis und wurde Erste. Nina Rapp schwamm bei ihren drei Starts drei Mal auf das Podest und holte Gold über 100 Schmetterling sowie Silber über 50m Freistil und 50m Brust.

Die SG Schramberg bildete eine Lagenstaffel, bei der Raffaela Hahn, Alisa Fleig, Romina Hahn und Nina Rapp um einen Podest Platz kämpften. Sie erreichten den dritten Platz, mit nur geringen Abstand zum zweiten Platz.

Ferdinand Neumann startete drei Mal und erzielte einen dritten Platz in 100m Schmetterling und eine neue Bestzeit auf 50m Freistil mit 27,83 Sekunden. Clemens Mauch glänzte auf 50m Freistil (27,79) und 50m Brust (33,54). Auf jeweils beiden Strecken holte er sich Bronze und persönliche Rekorde.