Von Hans-Jürgen Kommert Schonach. Er wirkte irgendwie konsterniert, dass neben Bürgermeister Jörg Frey plötzlich auch ein Vertreter des Schwarzwälder Boten bei einer "ganz normalen, kleinen internen Weihnachtsfeier" auftauchte. Also hatte wirklich jeder, der es wusste, dicht gehalten.Der Vorsitzende des Skivereins Rohrhardsberg, Siegfried Burger, sollte eine ganz besondere Ehrung zuteil werden, wie sein Vorgänger Max ­Kuner, der inzwischen Ehrenvorsitzender ist, gegenüber der Gemeinde Schonach vorschlug.

"Siegfried Burger ist seit 1972 Mitglied des Skivereins Rohrhardsberg, wo er von Beginn bis 1986 eine sehr erfolgreiche Laufbahn als Kombinierer zurücklegte. Er war der erste im Verein, der die 100-Meter-Marke übersprang, dazu war er 1979 Alpencup-Sieger, 1981 Teilnehmer der Junioren-Weltmeisterschaften", wusste der Bürgermeister über ihn.

Zudem sei Siegfried Burger mehrfach Bezirks-, ­Schwarzwald- und Baden-Württembergischer Meister gewesen.

1986 sei er in den SVR-Vorstand eingetreten, zunächst als aktiver Beisitzer, von 1989 bis 2004 als stellvertretender Vorsitzender, seit 2004 ist er als Vorsitzender tätig. Daneben bekleidete er im Skiverband Schwarzwald das Amt des Langlauftrainers von 1983 bis 1985, von 1985 bis 1986 war er Trainer der Nordisch Kombinierten in Baden-Württemberg.

Seit 1993 ist Burger Bezirkssportwart im Bezirk III. Innerhalb des SVR wurde er 1987 mit der Vereinsehrennadel in Bronze, 1997 mit der in Silber geehrt. 1988 erhielt er die Verbandsehrennadel in Bronze, 2002 die in Silber, zusätzlich im selben Jahr die Ehrenplakette der Gemeinde Schonach.

Seine Verdiensteim Ehrenamt gewürdigt

Nun hatte Jörg Frey eine ganz besondere Ehrung mitgebracht. Er las vor: "In Würdigung langjähriger Verdienste im Ehrenamt verleihe ich Herrn Siegfried Burger (Wohnsitz Schönwald im Schwarzwald), die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg. Gezeichnet Winfried Kretschmann, Ministerpräsident."

Das Gesicht des soeben Geehrten machte mit den ­wenigen Worten eine er­staunliche Wandlung durch. Leichter Unglaube, Verständnislosigkeit und dann ein Strahlen.