Dautmergen. Im Rahmen des LEADER- Projekts "Leben im Dorf" haben sich in Dautmergen verschiedene Arbeitskreis-Gruppen gebildet.

Bei den Treffen werden mit Unterstützung des Albstädter Planungsbüros Rau weitere Ideen entwickelt und insbesondere deren Umsetzungsmöglichkeiten diskutiert.

Beim letzten Treffen des Arbeitskreises im zuendegehenden Jahr wurde die weitere Vorgehensweise hinsichtlich des historischen Rundwanderwegs diskutiert, der auch Aufschlüsse über das Projekt "Wüste" geben soll. Auf Gemarkung Dautmergen und in unmittelbarer Nähe befanden sich die "Wüste"-Werke 6, 7 und 8.

Dieses Projekt beziehungsweise die weitere Planung wird unterstützt durch das Planungsbüro Sigmund aus Schörzingen und den Historiker Immo Opfermann aus Schömberg.

Federführend stehen dem LEADER-Projekt Christine Banholzer und Wolfgang Kraft vor.