Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Lehrerin muss sogar tief Luft holen

Von
Klassenlehrerin Diana Rombach (rechts) freut sich bei der Abschlussfeier gemeinsam mit den Schülern der neunten Klasse. Foto: Schillaci Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Abschied nehmen hieß es am Freitagabend bei der neunten Klasse der Ludwig-Uhland-Schule (LUS) Schömberg. Große Freude stand den Schülern zu Beginn der Veranstaltung in den Gesichtern geschrieben.

Schömberg. Stolze Eltern, Freunde und Lehrer applaudierten lautstark beim Eintritt der elf Schüler. Diese waren bereit, ihr Hauptschulzeugnis abzuholen. Klassensprecher Julian Schwämmle und Timo Böhnke moderierten die Feier an und baten zunächst Rektorin Ingrid Seilacher auf die Bühne. Diese erinnerte sich sehr gerne an die vielen positiven Gespräche mit den Schülern. Es sei jedoch nicht immer alles einfach gewesen, stellte sie fest. "Aus Chaoten sind nun Männer geworden", war sie sich schlussendlich sicher. Mit dem allseits bekannten Spruch appellierte sie an die Schüler, dass sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen sollen, da jeder seines Glückes Schmied sei.

Und Bürgermeister Matthias Leyn zeigte sich stolz über jeden Abgänger. "Dieser Schulabschluss ist ein erster Meilenstein für euch", erklärte er. Für die Zukunft gab er den Schülern einen wichtigen Ratschlag mit. Man solle in der Berufswelt immer am Ball bleiben und motiviert sein, und bei wichtigen Entscheidungen selbst Eigenverantwortung übernehmen.

Zuletzt wurde die laut umjubelte Klassenlehrerin Diana Rombach auf die Bühne gebeten. Man merkte schnell, dass zwischen ihr und der Klasse eine enge Bindung entstanden ist. Man habe in den drei Jahren, die sie zusammen verbracht hatten, vieles erlebt. Rombach selbst erzählte, dass sie dabei vieles beigebracht, aber auch einiges gelernt habe. In einer sehr emotionalen Rede, bei der die Klassenlehrerin auch tief Luft holen musste, bedankte sie sich bei der gesamten Klasse.

Dia-Show gezeigt

Bei einer Dia-Show zeigten die Schüler Bilder aus den gemeinsamen Ausflügen und schwelgten mit den Gästen in Erinnerungen. Jeder einzelne trat dann noch mal auf die Bühne und nannte seinen persönlichen Höhepunkt, bevor ein langer Applaus von stolzen Eltern, Freunden und Lehrern die Zeugnisübergabe begleitete.

Hierbei wurde Lars Rödl für die beste Gesamtleistung von der Obert-Stiftung ausgezeichnet. Julian Mehnert und Timo Böhnke bekamen zudem eine Anerkennung für besondere Leistungen bei der Projektprüfung.

 
 
Anzeige
Gastro-Herbst

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading