Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottenburg "Elmar" geht an Elektro Schäfer

Von

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Rottenburg-Wendelsheim. Elektro Schäfer ist in Frankfurt mit dem "Elmar – der Markenpreis der Elektrobranche" ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung stand im Mittelpunkt des Markenforums der Elektrobranche, das von der Initiative "Elektromarken. Starke Partner.", einem Zusammenschluss von 17 Herstellern von Elektroinstallationsmaterial, veranstaltet wird. Ausgezeichnet wurden Handwerksbetriebe, die sich durch markenbewusstes Handeln und herausragende Markenkonzepte profiliert haben. Die Schirmherrschaft und die Preisverleihung hatte Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler übernommen.

Bewertung und Auswahl der Preisträger erfolgten in einem mehrstufigen Verfahren: Mit Hilfe eines Statistikprogramms und anhand von Interviews wurden aus den Bewerbern die zwölf besten Betriebe herausgefiltert und anschließend vor Ort vom "Elmar-Team" besucht. Im letzten Auswahlschritt präsentierten sich die Unternehmen einer Jury.

Elektro Schäfer wurde 1983 gegründet und beschäftigt neun Mitarbeiter. Geführt wird der Betrieb von Josef Schäfer. Das Leistungsspektrum umfasst die Bereiche Elektroinstallation, Gebäudesystemtechnik, Photovoltaik und Wärmepumpen.

In ihrer Begründung für die Preisverleihung lobte die Jury unter anderem die hohe Authentizität und regionale Verwurzelung des Unternehmens sowie den konsequenten Auftritt als eigenständige Marke.

 
 
Anzeige
Gastro-Sommer

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading