Rosenfeld Jugendarbeit steht im Vordergrund

Von
Die teilweise in ihren Ämtern bestätigten Vorstandsmitglieder des Obst-, Gartenbau- und Landschaftspflegeverein "Grüner Baum" wollen die Kinder- und Jugendarbeit wieder intensivieren. Von links: Hans Hiener, Uwe Blocher, Tanja Stoll, Gerd Grathwol, Anton Müller, Elfriede Schneider und Doris Ruof. Foto: Ruf Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Margrit Ruf

Mit einem bewährten Team an der Spitze startet der Leidringer Obst-, Gartenbau-und Landschaftspflegeverein "Grüner Baum" (OGL) in das neue Vereinsjahr 2016.

Rosenfeld-Leidringen. Den Berichten des Vorsitzenden Uwe Blocher und der Schriftführerin Elfriede Schneider in der 20. Hauptversammlung seit der Gründung war zu entnehmen, dass sich der Verein im vergangenen Jahr wieder intensiv um die Pflege der 150 gepflanzten Jungobstbäume und weiterer Hochstämme auf der Gemarkung Leidringen gekümmert hat.

Ein Baumschneidekurs wurde angeboten, und an der Dorfputzete haben sich unter anderen auch Kinder und Jugendlichen des OGL beteiligt. Zusammen mit den anderen Obst- und Gartenbauvereinen des Kleinen Heubergs machten die Leidringer eine Pflanzaktion im neuen Rosen- und Skulpturengarten. Weiter beteiligte sich der Verein auch bei den Bewirtungen zur Einweihung des Leidringer Gästehauses und des Rosen- und Skulpturengartens sowie beim Rosenmarkt.

Auf viel Interesse stieß der Vortrag über das Einwecken von Obst und Gemüse mit Inge Weckenmann vom Landratsamt Balingen. Anfang August wurde unter der Führung von Anton Müller der Schiefer-Erlebnispark in Dormettingen besichtigt. Kassiererin Doris Ruof berichtete von positiven Finanzen. Streuobstpädagoge Gerd Grathwol war im vergangenen Jahr im Kindergarten aktiv. Er erklärte den Kindern, verteilt über das Jahr, die Entwicklung der Streuobstbäume von der Blüte bis zur Frucht und die Aufgabe der Bienen und Insekten. Grathwol pflanzte mit ihnen einen Apfelbaum und erntete im Herbst die Äpfel, die die Kinder dann zu Apfelsaft pressten.

Im November zeigte der Streuobstpädagoge an dem neu gepflanzten Baum den richtigen Schnitt, und mit den Eltern der Kindergartenkindern baute er noch Nistkästen. Er berichtete auch über die Aktivitäten mit der Kinder- und Jugendgruppe, der JuNabes (Junge Naturbegeisterte), die sich zu Beginn des Jahres mit Anton Müller in den Wald zur Tierspurensuche aufmachten. Im kommenden Jahr sollen Schmetterlinge als Thema für die JuNabes mit mehreren Aktionen behandelt werden.

Bei den Wahlen wurden der Vorsitzende Uwe Blocher, Kassiererin Doris Ruof und die beiden Ausschussmitglieder Anton Müller und Gerd Grathwol im Amt bestätigt. Zum Schluss der Versammlung dankte der Vorsitzende Reinhold Ruoff für die Pflege des Wildobstlehrpfads, Jörg Schultheiß für die Einsätze beim Wolfsbrünnle und dem Streuobstpädagogen Gerd Grath­wol für seine umfangreiche Jugendarbeit.

Auch in diesem Jahr beteiligt sich der Leidringer Verein an den landesweiten Streuobstpflegetagen. Am Samstag, 12. März, soll wieder ein Baumschneidekurs angeboten werden.

Im Anschluss an die Versammlung stellte Küfermeister Stefan Holweger aus Täbingen das "Bag in Box"-System (Beutel im Karton) vor. Mit diesem können verschiedene Säfte und Mischungen abgefüllt werden.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
Artikel bewerten
0
loading
  
Zollernalbkreis
  
Vereine

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading