Ratshausen Rücklagen geben Sicherheit

Von
Die Brücke im Vorderen Wiesenweg weist Schäden auf. Daher soll sie in diesem Jahr saniert werden. Foto: Hauser Foto: Schwarzwälder-Bote

Rathausen (det). Für dieses Jahr hat sich Ratshausen einige Investitionen vorgenommen. Diese werden ohne Kreditaufnahmen finanziert. Daher bezeichnete Bürgermeister Heiko Lebherz in der Sitzung des Gemeinderats den Haushaltsplan 2016 als "ausgewogen". Dieser wurde auch beschlossen.

Den größten finanziellen Brocken verursacht die Sanierung der Brücke im Vorderen Wiesenweg. Hierfür sind 150 000 Euro veranschlagt. 20 000 Euro sind für die Planung des Hochwasserschutzes eingestellt, 8000 Euro für Urnenstelen und 9000 Euro für die Verbesserung der Feuerwehr-Ausstattung in Form von Digitalfunkgeräten.

Die Finanzierung sollen vor allem die Zuführungsrate von 143 000 Euro und eine Entnahme von 32 000 Euro aus den Rücklagen sicherstellen. Apropos Rücklagen: Sie sind zum Ende des vergangenen Jahres auf 750 000 Euro angewachsen. "Das gibt uns Sicherheit für die kommenden Jahre", betonte Lebherz, zumal die Gemeinde auch keine Schulden habe.

Vor allem der deutliche Anstieg der Gewerbesteuer hätten zu den hohen Rücklagen beigetragen. Positiv sei zudem gewesen, dass die Rest-Erschließung des Baugebiets Ban nur rund 95 000 Euro koste. Die im vergangenen Jahr dafür eingestellten 300 000 Euro würden somit nur zu einem Drittel benötigt, zwei Drittel seien ebenfalls in die Rücklagen geflossen.

Doch der Bürgermeister gab zum einen zu bedenken, dass der erforderliche Hochwasserschutz ein "Millionenprojekt" sei. Zum anderen würden bald neue Bauplätze benötigt, weil ein Großteil im Baugebiet bereits verkauft sei.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
Artikel bewerten
0
loading

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

  
Ratshausen
  
Zollernalbkreis
  
Kommunales

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading