Nagold Gut aufgestellt für die Zukunft

Von
Die Gündringer Wehr zog Bilanz. Foto: FFW Gündringen Foto: Schwarzwälder-Bote

Nagold-Gündringen. Die Feuerwehrabteilung Gündringen hielt jetzt ihre diesjährige Hauptversammlung in der Bahnhofsgaststätte in Gündringen ab. Eingeladen waren alle 30 Aktiven, sowie sieben Kameraden der Altersabteilung und die sechs Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr.

Sechs Einsätze und 13 Sicherheitswachen

Kommandant Bernd Dost informierte: Im vergangenen Jahr musste die Abteilung zu sechs Einsätzen ausrücken. 13 Sicherheitswachen wurden durch die Abteilung in der Festhalle Gündringen/Schietingen geleistet. Der Grundausbildungslehrgang wurde von Marius Epple und Marius Carl erfolgreich besucht. Simon Geissler, Wolf Kisker und Niklas Helmlinger besuchten den Funkerlehrgang und anschließend gleich den Atemschutzgerätelehrgang. Somit sei die Abteilung Gündringen für die Zukunft sehr gut aufgestellt.

Heiko Löffler konnte als "neuer alter" Feuerwehrkamerad begrüßt werden. Ehren durften die Gündringer Markus Geiger für 25 Jahre Feuerwehrdienst. Er war bereits in der Jugendfeuerwehr und ergänzt die Einsatzgruppe schon seit vielen Jahren als Atemschutzgeräteträger.

Die Vorstandschaft wurde durch die Versammlung von Ortsvorsteher Gregor Carl entlastet.

Im vergangenen Dezember konnte nun endlich das neue Feuerwehrfahrzeug TSF-W mit 800 Liter Wassertank in Dienst gestellt werden. Für vollzähligen Übungsbesuch im vergangenen Jahr wurde Sven Plonka mit einer kleinen Anerkennung ausgezeichnet. Dicht gefolgt von Holger Bareis und Werner Ade.

2017 stehen in der Feuerwehrabteilung wieder Wahlen an. Kommandant Bernd Dost und Stellvertreter Roland Mattausch gaben bekannt, das sie ihre Ämter zur Verfügung stellen.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
Artikel bewerten
0
loading
Kreis Calw

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading