Fußball CfR mischt vorne mit

Von
Brandgefährlich sind Torjäger Dominik Salz (links) und Dirk Prediger. Foto: Eibner

Mit dem 1. CfR Pforzheim gastiert eine Mannschaft in der Balinger Bizerba-Arena, die vor der Saison von vielen Experten zu den Titelanwärtern gezählt worden war. Dabei war der junge Club, der erst im Jahr 2010 durch die Fusion der Vereine FC Pforzheim und VfR Pforzheim aus der Taufe gehoben worden war, doch in der Vorsaison erst in die Oberliga Baden-Württemberg aufgestiegen. Aber schon im Premierenjahr mischten die Goldstädter kräftig in den vorderen Regionen mit und belegten am Saisonende den fünften Tabellenplatz.

Dies verwundert nicht, denn schließlich rekrutiert sich ein Großteil des Spielerkaders aus Akteuren des ehemaligen Oberligisten TSV Grunbach, der in der Saison 2013/14 die Vizemeisterschaft errang, sich dann aber aus dem baden-württembergischen Oberhaus zurück zog.

Da der CfR vor der aktuellen Saison alle Leistungsträger hielt und das Team noch hochkarätig verstärkte, rückte die Mannschaft von Trainer Teo Rus in den Kreis der Meisterschaftsanwärtern. Und bislang wurden die Nordschwarzwälder diesen Vorschlusslorbeeren vollauf gerecht. Der CfR legte mit drei Siegen einen glänzenden Saisonstart hin und führte bis zum siebten Spieltag die Tabelle an. Auch im weiteren Verlauf der Vorrunde war Pforzheim nie schlechter als auf Rang fünf platziert. Das beruht vor allem auf der Heimstärke des Rus-Teams. Neben Titelfavorit und Regionalligaabsteiger SC Freiburg II ist der CfR das beste Heimteam und vor heimischer Kulisse noch ungeschlagen. Dass die Goldstädter nicht ganz oben stehen, liegt daran, dass sie in fremden Stadien noch nicht so viele Bäume ausgerissen haben. Erst zwei Auswärtssiege – zum Auftakt in Neckarsulm (1:0) und bei Schlusslicht SpVgg Neckarelz (2:0) – stehen für die Nordschwarzwälder zu Buche.

Zudem ging dem CfR zum Ende der Vorrunde etwas die Luft aus: Fünf Spiele in Folge blieben die Nordschwarzwälder ohne Sieg, verloren dabei aber nur eine Partie. Zum Rückrundenauftakt fand Pforzheim aber mit einem 2:1-Erfolg gegen Neckarsulm in die Erfolgsspur zurück, und am vergangenen Wochenende punktete der CfR beim 2:2 in Hollenbach. So wird das Rus-Team bestrebt sein, auch im dritten Spiel in Folge in Balingen zu punkten, um dann auf Tabellenplatz drei zu überwintern. Doch dieses Ziel haben die Eyachstädter auch...

Artikel bewerten
0
loading

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

  
Sport
  
Fußball

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading