Löffingen Diese Mädchen fahren auf Fußball ab

Von
Fußballspielen einfach nur zum Spaß ist das Ziel der Bunten Liga, einer Mädchengruppe, die sich in keine sportliche Schablone pressen lassen möchte. Rechts Jugendleiter Michael Wetterer und Trainer Roland Satler. Foto: Bächle Foto: Schwarzwälder-Bote

Löffingen (pb). Fußball ist ihre große Leidenschaft. Vor allem zeigen sie gerne den Jungen, dass sie zumindest genauso gut am Ball sind. Die Rede ist von der Bunten Liga, einer Gruppe Mädchen, die sich dem runden Leder verschrieben hat.

Doch sie spielen nicht in einer Runde, obwohl sie regelmäßig trainieren, sie mögen Fußballspielen einfach nur aus Spaß. Dies bedeutet keineswegs, dass die Nachwuchskickerinnen weniger motiviert wären, ganz im Gegenteil, sie bringen so viel Ehrgeiz und Spaß mit, dass es eine Freude ist mit ihren zu trainieren, erklärt Trainer Roland Satler.

Seit Mai 2009 betreut er als Coach die Mädchengruppe, die nun erstmals ein einheitliches Trikot besitzt. "Nun kann uns jeder bei Spielen richtig zuordnen, und wir sind richtig chic in dieser Farbe", sind die Mädchen überzeugt. Detlef Knöller aus Freiburg bewies ein Herz für die Fußballerinnen, die sich nicht in eine Schablone pressen lassen wollen, und sponserte 28 Trikotsätze.

Schon längst haben weibliche Balltreter die Region erobert, vor allem die Damen des FC Reiselfingen sind hier sehr erfolgreich, doch auch in Unadingen und in Dittishausen haben die "Girls" schon längst diese Männerdomäne gesprengt. Doch die Bunte Liga ist mit diesen Mannschaften nicht zu vergleichen. "Wir wollen einfach nur Fußballspielen und Spaß haben", sagen ihre Mitglieder.

Natürlich könnte man dies auch in Rundenspielen, doch dies sei schon wieder Zwang, und der Spaß bliebe auf der Strecke, befürchten die Mädchen. Will eine mehr, wie schon geschehen, vermittelt Roland Satler sie weiter. "Acht Mädchen reichte unsere Gruppe nicht, sie wollten mehr und intensiver Fußballspielen, die habe ich zum FC Reiselfingen geschickt", erklärt Roland Satler.

Zu seinem Posten als Trainer kam der langjährige aktive Spieler durch seine Tochter. Zusammen mit ihren fünf Freundinnen wollte sie Fußballspielen und benötigte die richtige Technik und Taktik. Schnell sprach sich diese Idee herum, und ruckzuck standen 28 Mädchen auf dem Fußballplatz. Heute zählt die Gruppe 24 Köpfe. Beim FC Löffingen bekam die Bunte Liga ein Zuhause.

Für den Vorsitzenden Klaus Auer stand außer Frage, die fußballbegeisterten Mädchen mit Bällen zu versorgen und den Platz und das Clubhaus mit Umkleide und Duschen anzubieten. Und auch Jugendleiter Michael Wetterer gibt den Spielerinnen jegliche Unterstützung. "Anfangs hatte ich gedacht, diese Euphorie dauert nur wenige Wochen, doch nun sind es schon drei Jahre, und ein Ende ist nicht in Sicht", freut sich der Coach.

Ziel der Fußballerinnen im Alter zwischen zehn und elf Jahren war, beim Jugendturnier des FC Löffingen mitzuspielen, und und das haben sie geschafft. "Gut geschlagen und doch gegen die Jungs verloren", hieß es am Ende, doch dies tat der guten Stimmung keinen Abbruch.

Schwarzwald-Baar-Kreis

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading